Fragen zu Solo Mofas und Mopeds

', 0, ab); });
    das polrad kann man nur in eine stellung montieren.

    es wird mit einem keil gehalten. mitr ist bis jetzt kein polrad bekannt welches nicht mit einem keil gehalten wird.

    normalerweise müsste man das dann auch auf der kurbelwelle und am polrad sehen.

    der keil liegt nur so da los drinne entweder in der kurbelwelle oder im polrad.

    das dient nur dafür damit man sich auch an die markierung des polrades richten kann denn da steht ja dann auch ot oder sind andere markierung damit man die zündung einstellen kann.

    den keilriemen an sich kannst du spannen dafür müsstest du die schrauben lösen die den motor an den rahmen halten.

    einer der schrauben müsste dann exentrisch sein (an der einen seite breiter wie auf der anderen) diese kannst du verdrehen und somit den motor etwas nach vorne schieben.

    somit spannst du dann den keilriemen. keilriemen nach betriebsanleitung passend spannen und dann schrauben festziehen.
    die extentrische schraube darfst du dann aber nicht verderhen sonst wird der riemen im laufe der zeit wieder schlaff da der motor wieder auf die alte position zurück rückt soweit bis ihn die schraube dann abhält
    Der Wankelmotor sollte frei drehen bis weit über 7.000 rpm. Der Motor kann
    selbst auch 10.000 rpm ab, die Nebenaggregate sind dafür aber nicht
    ausgelegt. Deshalb warnt ein Summer ab 6.000 rpm, später (84/85) 7.000
    rpm, es nicht zu übertreiben.
    Hatte einen neuen Keilriemen bestellt, da sich der Motor nur schwer mitdrehte beim treten. Allerdings ist das auch mit dem neuen so -.-

    Also habe ich geguckt ob Öl in Getriebe und Kupplung ist. In der Kupplung waren ein paar Tropfen und im Getriebe stand es beim Minimum. Habe das Getriebe nach Anleitung aufgefüllt. Jedoch steht in der Anleitung nicht wie viel in die Kupplung muss. Mal ganz davon abgesehen, dass man das Öl nur schwer durch die kleine Öffnung bekommt.

    Muss das Ding voll gemacht bis oben hin?
    nein auf keinen fall voll machen bis oben hin.

    genau so wie bei dem getriebe das wird beides gleich gemacht.

    nimm dir so ne pipette oder iwas mit kleinem durchmesser was ins loch passt.

    da kommt net viel rein in die kupplung.

    je nachdem wie viel du rein machst packt die kupplung früher oder später beim anfahren.

    wie gesagt spann mal den keilriemen richtig.

    lässt sich halt etwas schwer starten da du ja immer im 2 ten gang sozusagen startest und wenn du dann net aufm ständer startest sondern während dem fahren ist das halt relativ schwer :D
    Der Wankelmotor sollte frei drehen bis weit über 7.000 rpm. Der Motor kann
    selbst auch 10.000 rpm ab, die Nebenaggregate sind dafür aber nicht
    ausgelegt. Deshalb warnt ein Summer ab 6.000 rpm, später (84/85) 7.000
    rpm, es nicht zu übertreiben.

    solo Bossini 722 schaltet nicht in den 2. gang

    Mahlzeit leute

    ich habe mir vor ein paar tagen eine solo bossini 722 gekauft
    (automatischer gangschaltung)
    als ich das erstemal damit gefahren bin lief sie bis 25- 30 Km/h
    nun aber fährt sie nur 20km/h und schaltet nicht in den 2ten gang
    man merkt das sie schalten will, aber irgendwie passiert nicht
    worauf ich sagen muss der gasbowdenzung zulang war, und ich ihn kürzte.
    da ich den gashebel am lenker kaum drehen konnte.

    weis wer an was das liegen kann das das ding nicht in den 2ten gang schaltet um wieder auf seine vorhergesehene geschwindigkeit zu kommen ?

    danke im voraus

    mfg Kurchy
    überprüfe mal den ölstand der kupplung und des automatikgetriebes.

    kannst du mal ein bild machen und es hier reinstellen vielleicht?

    finde iwie nicht viel im web wie das mofa aussieht :D

    kurzes gas wegnehmen und wieder gas geben erleichtert der automatik zu schalten.
    Der Wankelmotor sollte frei drehen bis weit über 7.000 rpm. Der Motor kann
    selbst auch 10.000 rpm ab, die Nebenaggregate sind dafür aber nicht
    ausgelegt. Deshalb warnt ein Summer ab 6.000 rpm, später (84/85) 7.000
    rpm, es nicht zu übertreiben.
    ok das bild ist nun sehr groß ich konnte alles erkennen :D

    aber egal hab es jetzt im web gefunden.

    Solo 712 betriebsanleitung

    der motor ist der selbe eig was nur anderst ist ist der rahmen.

    beim automatikgetriebe stellst du die öl einfüllschraube wenn du von direkt auf das getriebe draufschaust in einem 45 grad winkel zur senkrechten achse nach unten

    falls du dir das jetzt nicht vorstellen kannst in der betriebsanleitung ist das gut beschrieben und bildlich dargestellt.

    bei der automatikkupplung habe ich es bei meinem mofa genau so gemacht :D

    aber da kommt 65 ml atf III rein genau so wie im automatikgetriebe.


    p.s.

    zum thema vergaser bitteschön :D

    Der Wankelmotor sollte frei drehen bis weit über 7.000 rpm. Der Motor kann
    selbst auch 10.000 rpm ab, die Nebenaggregate sind dafür aber nicht
    ausgelegt. Deshalb warnt ein Summer ab 6.000 rpm, später (84/85) 7.000
    rpm, es nicht zu übertreiben.

    ein paar Fragen

    Guude,
    ich habe mir vor 3 Tagen eine Solo 712 Automatik BJ 77 zugelegt.
    Um nicht die gleichen Fragen zum Xten mal zu stellen, hab ich euer Forum auch schon durchwühlt. Ein Paar Fragen blieben aber noch offen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich hab von Mofas so gut wie keine Ahnung, habt Gedult mit mir...

    1. Mein Mofa hat augenscheinlich 2 Gänge, allerdings fehlt bei mir der Griff um den Rücklauf freizustellen. Hab ich mir vll doch ne 1-Gang Version andrehen lassen? Woran erkenn ich das? (Beim fahren ist mir nichts aufgefallen...ausser dasse läuft wien Sack Nüsse -.-)
    ich häng mal ein Bild von dem Teil an

    2. Neuen Keilriemen hab ich bestellt, welcher Vergaser den ich bei M*p-Shop oder so kriegen kann, ist für die 712 geeignet? (dementsprechend werde ich den Luftfilter wählen). Ich würde lieber den Vergaser von der 713er verbauen, aber der is nich zu kriegen -.-

    3.Wenn ich mirn neuen Krümmer biegen will, brauch ich ja den Anschluss zum Zylinderkopp. Woher nehmen wenn nicht stehlen? Gibts da "Rohlinge" ?

    4. Würd ich gern das Ritzel hinten tauschen, hab allerdings bemerkt, dass das Serienritzel aus Plaste und festgenietet ist. Wie bekomm ich das ab ohne Schäden zu verursachen?

    5. Weiß Jemand von euch wie groß die Stoßdämpfer hinten sind? Kommen 320mm hin?

    6. Welche Zündkerze brauche ich für die Solo?

    Soweit erstma, es werden sich mir bestimmt noch mehr Fragen auftun, dann meld ich mich nochmal.

    Gruß Addi
    Files

    Post was edited 1 time, last by “Addikalypse” ().

    Rückwärtssperre Solo 2 Gang Automatik

    Hallo, erst mal kurz zu mir, bin neu hier. Ich heiße Tobias, bin 39 Lenze alt und fahre eine Ducati Monster 900 und eine Cagiva Elefant 900. Vor kurzem habe ich mir eine Solo 726 gekauft, die ich gerade neu lackiert habe. Das Moped ist gefahren und vollständig. Soweit ist auch alles klar, nur eines erschließt sich mir nicht.
    Am der rechten Armatur ist der kleine Hebel, der den Antrieb beim rückwärtsschieben entriegeln soll. Der Hebel ist vorhanden, der Zug war auch dabei, aber nirgends angeschlossen. Also erst mal eine Frage, wo gehört dieser Zug angeschlossen? Am 2 Gang Planetengetriebe nicht, an der Fliehkraftkupplung auch nicht. Muß der irgendwo an die Tretkurbel oder wie verhält sich das?

    Danke für Antworten

    Gruß Tobias