Simson S50 Neuaufbau

  • [Projekt]
', 0, ab); });

    Simson S50 Neuaufbau

    Servus zusammen,

    ich hab jetzt endlich mal die Zeit gefunden euch eins meiner neuen Projekte vorzustellen.
    Es geht um eine Simson S50, Baujahr 1978
    Gekauft hab ich sie schon im Oktober 2016, war so ein typischer Spontaner-Ebay Kauf den man sich eigentlich verkneifen hätte sollen :whistling:

    Stand aber nur 30km weit weg und war günstig (Dachte ich :/ )

    Beim Verkäufer erstmal auf den Boden der Tatsachen geholt worden, eigentlich ein Fall für den Schrott...
    Viele Teile fehlen, und die die da sind, sind komplett aufgearbeitet/verpfuscht.

    k-IMG_20161007_172147.jpg

    Beim Transport hat sich der Zylinder schonmal vorsorglich demontiert, der war garnicht festgeschraubt X/

    k-IMG_20161007_175751.jpg

    k-IMG_20161123_171643.jpg

    k-IMG_20161123_171701.jpg

    Wartungszustand hervorragend:

    k-IMG_20161123_175802.jpg

    k-IMG_20161219_184019.jpg

    k-IMG_20161228_140540.jpg

    Aber da war ich noch voll motiviert und hab Kistenweise Teile eigekauft, erstmal vor allem für den Motor.
    Neuer Primärantrieb, neue Kurbelwelle, neuer Kupplungskorb (3 von 4 Haltestiften waren abgebrochen), neue Kickstarterwelle (bei der alten war der Kickstarter draufgeschweißt) ,Lagersatz etc sowieso und ein neu geschliffener DDR Zylinder.

    Ich hatte ja bisjetzt nur die neueren M541 Motoren in der Hand, der alte M53 ist doch um einiges komplizierter Aufgebaut, aber er gehört nunmal in eine S50.

    Trotzdem hatte ich den Motor irgendwann wieder zusammen, nur der Zylinder ist bis heute noch nicht montiert :whistling:

    k-IMG_20170209_182731.jpg

    k-IMG_20170209_185409.jpg

    Doch kurz drauf erhielt ich vom KBA, nicht wie erhoft eine neue ABE (hatte der Verkäufer natürlich "verloren"), sondern die Hiobsbotschaft das ich einen Tschechien-Re-import gekauft hab :cursing:
    Das bedeutet: 1. kann das KBA keine Papiere dafür ausstellen (kostet normal für Simsons gerademal 28 Euro und ist überhaupt kein Problem) 2. war die Simson nie in der DDR zugelassen, und fällt daher nicht unter die 60km/h Ausnahmeregelung
    Heißt also - nichtmal den Rahmen/Die Rahmennummer kann ich verwenden :thumbdown:

    Das ganze hat mich dann so dermaßen unmotiviert, das ich dann erstmal das ganze Zeug im Keller liegen lassen hab...
    Vor allem musste ich feststellen, das ich mit 15/16 irgendwie mehr Elan und vor allem Zeit für Solche Sachen hatte :/


    Geht gleich weiter....
    Im Laufe des letzten Jahres hab ich dann zum Glück von einem Freund einen original DDR Rahmen mit Papieren bekommen, das war schonmal ein Hoffnungsschimmer.

    Dann hab ich noch für kleines Geld einen unverbogenen Obergurt ersteigert, der musste nur etwas geschweißt werden.

    k-IMG_20161229_153533.jpg

    k-IMG_20161229_155452.jpg

    Und original S50 Streben für die Soziusfußrasten (Der Re-import hat keine Aufnahme für die Soziusrasten (Sicheres Zeichen das es ein Reimport ist!) und die S51 hat das Verstärkungsblech nicht)

    Somit sind zumindest mal alle Rahmenteile beinander

    k-IMG_20180222_194609.jpg

    Nur natürlich musste ich feststellen das die Schwinge verbogen ist, war ja eh klar :rolleyes:

    Zum Glück ist die bei Simson naturgemäß so weich, das ich sie ohne Probleme wieder ausrichten konnte:

    k-IMG_20180222_192022.jpg

    Da braucht man sich echt nicht wundern wieso sich ne Simson immer wie Wackelpudding anfühlt beim fahren :D

    Die Teile werden jetzt erstmal Pulverbeschichet, dann schau ich weiter.

    Hatte ich erwähnt das ich noch eine Felge brauche? Die dabei waren sind natürlich, wie hätte es auch anderst sein können, Schrottreif :thumbdown:
    Beide Felgenringe sind verbogen und bei beiden Naben sind extrem tiefe Rillen in der Bremstrommel und die Radlager-Sitze sind komplett zerstört (Lager gefressen und im Alu mitgedreht)
    Eine gute Felge hatte ich immerhin noch da...

    Bei der Farbe für Tank und Seitendeckel bin ich mir noch nicht sicher, es soll aufjedenfall eine Original S50 Farbe werden, ich tendiere zu dem Blau das die Seitendeckel schon haben.

    Ich habe mir fest vorgenommen bis ca Mitte des Jahres mit dem Moped fertig zu werden, ich hoffe ich krieg das hin :D
    Hey Matze,

    klasse mal wieder einen Projektthread hier zu lesen, hab´ mich sehr drüber gefreut!

    Ist natürlich richtig ärgerlich wenn im Nachhinein so viele Dinge auftauchen, mit denen man beim Kauf gar nicht gerechnet hat, da kann ich leider auch aus Erfahrung sprechen... Besonders die Sache mit dem Rahmen & den Papieren ist echt nervig...
    Trotzdem, das was du geplant hast, hört sich doch auf alle Fälle schon mal gut an - und die Motivation steigt bestimmt, wenn die ersten Teile fertig pulverbeschichtet vor einem liegen, lach.

    Bleib´ auf jeden Fall dran an dem Projekt und berichte von Zeit zu Zeit hier darüber, ich schau´ immer mal wieder hier rein und freue mich über neue "Lektüre" :D

    Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche

    Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Es soll ja mal ein bisschen mehr Bewegung ins Forum kommen :D

    Natürlich werde ich weiter berichten, ist auch ein bisschen ein ansporn um weiter zu machen :whistling:

    Ja King du hast schon Recht, viel Teile sind nichtmehr von der "Basis" übrig ||
    Bleiben darf eig nur die Gabel, die Schwinge, das Strebenschutzblech und das Motorgehäuse ...
    Und ein paar Kleinteile natürlich ^^

    Nur die Simsons die in der DDR zugelassen waren dürfen 60km/h laufen, die paar die noch nach der Wende gebaut wurden haben nur eine 45km/h Zulassung.
    Genauso wie alle die zur DDR Zeiten ins Ausland exportiert worden sind, die dürfen sogar nur 40km/h laufen (Und haben keine Sozius Fußrasten und keinen Tacho)

    Achja, nächste Überaschung am Tank, den hatte ich direkt nach dem Kauf in der dunklen Garage "demontiert" (war nichtmal angeschraubt), weil ich das Moped in den Keller geschoben hab und ich nicht alles mit Benzin vollstinken wollte.

    Ich lass mal Bilder sprechen:
    k-DSC04731.JPG
    k-DSC04732.JPG

    Vorne ein Loch und total verzogen, ein Fall für den Schrott :rolleyes:

    Es war noch ein 2. Tank dabei, der sieht besser aus, hat dafür innen etwas Rost.
    Mal schauen, eigentlich gehört ja ein "Büffeltank" drauf, aber die sind ziemlich selten und teuer geworden.

    Immerhin sind die Stoßdämpfer in erstaunlich gutem Zustand, dämpfen sogar noch.
    k-DSC04734.JPG

    Die äußere Hülse ist mit beim Pulverbeschichten, das untere Teil wird lackiert und der Rest gereinigt.
    Da kostet der Lack mehr als ich dann für den Tank bekomme :rolleyes:

    Der Domi wohnt so ziemlich am anderen Ende von Bayern, aber ok :D



    Ich kann wieder minimale Erfolge vorweißen :D

    Stoßdämpfer-Unterteile hab ich mit der Drahtbürste blank gemacht und grundiert, lackiert werden sie morgen.

    k-DSC04754.JPG

    k-DSC04755.JPG

    Nachdem ich mir mit der Schraubzwingen-Kontstruktion vom Bild in den Finger gedrahtbürstet hab ( :rolleyes: ) , hab ich mir jetzt endlich einen kleinen Schraubstock für meinen Keller besorgt.
    Ist schwierig, wenn man an min. 3 verschiedenen Orten arbeitet, braucht man auch alles Werkzeug 3 mal :rolleyes:

    Außerdem sind die beschichteten Rahmenteile auf dem Weg zu mir, das Foto hat mir der Beschichter geschickt:

    IMG-20180325-WA0007.jpg

    Sieht ja schonmal nicht schlecht aus.

    Nebenbei wurden auch noch andere Projekte durchgezogen, wie zB ein neues Hochbeet im Garten:
    k-IMG_20180311_180856.jpg
    Muss noch zusätzliche Erde besorgen dann gehts ans Bepflanzen.
    Mhh, die beschichteten Teile sehen auf jeden Fall klasse aus, wird bestimmt schön die zu verbauen!

    Das alte Problem mit den verschiedenen Projekten, das kommt mir nicht ganz unbekannt vor... ^^
    Aber sowohl das Moped als auch das Beet bekommst du fertig, Kopf hoch! ^^

    Viele Grüße

    Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!