70ccm Die Qual der wahl

', 0, ab); });

    70ccm Die Qual der wahl

    Moin Freunde :)

    Ich melde mich mal wieder nach ein paar monaten.
    Ich baue gerade ein Peugeot 103 Mofa Komplett neu Auf, sie wurde schon auseinandergenommen, geschliffen und Lackiert



    Nein Das wird kein Mädchenmofa :D ich feier diese Farbe, passend zum Golf dahinter


    So jetzt zum eigentlichem! Das wird mein alltagsmofa, mit dem Ich 10 Kilometer zur Schule fahre, Da mir aber 50 Km/h nicht mehr reichen hab ich mich entschlossen dieses Mofa aufzubauen.

    Mein Setup was ich bis jetzt schon habe:

    - Tuning Motorengehäuse mit Riesigen überströmern
    - Sportkurbelwelle
    - 17.5mm Vergaser mit Ass und Polini Membranset
    - Resonanzauspuff

    So was ich jetzt noch Brauche ist der Zylinder.

    Meine Wahl liegt zwischen dem:

    Polini 70ccm Aluminium Zylinder (1Ring Kolben)

    Malossi 70ccm Aluminium Zylinder (2Ring Kolben)

    So. Man sieht auf jeden Fall dass der Polini Zylinder größere Auslässe hat, aber ich traue mich nicht an den 1 Ring Kolben heran :D es wäre echt Supernett wenn mir jemand mal die wahl erleichtern könnte, oder mit die vor und Nachteile von nem 1 Ring Kolben sagen könnte.

    Bis Dahin bedanke ich mich :) !

    Ich habe noch ein paar Fragen zur Variomatik aber das hat noch Zeit.

    Vielen Dank :)
    1 Ring Kolben brauchst dir absolut keine Sorge machen!

    Vorteil liegt klar bei der geringeren inneren Reibung

    Ich würde dir zu dem Polini raten... Kanalfläche ist hier der Grund warum ich mich dafür entscheiden würde.

    Wo ich eben drüber gestolpert bin ist der Airsal ... sieht auch interessant aus... vor allem für 50€

    Huhnstore Presents: T-Shirt - nur 19,99€ - Klick aufs Bild
    Danke für die Antwort ballo :)

    Also mit 50 Euro hat man denke ich eine Saison spaß^^
    Hatte selber schon den Airsal T6 70ccm Zylinder jedoch hatte dieser auch nach einiger Zeit einen loch im Kolben.
    Das ist auch der Grund warum ich mich zwischen Polini und Malossi entscheiden wollte, weil die von der verarbeitung halt eine Klasse höher sind.. Im preis leider auch ;(
    Also dann werd ich mir denk ich mal den Polini Zylinder zulegen, bin aber noch für andere Ratschläge offen!

    Wie sieht es eigentlich mit dem Porten aus? Bin nicht erfahren, aber ist es überhaupt möglich, weil der auslass ist hier ja so wellenförmig angeordnet.
    Würde dies auch eh lieber von erfahrenen leuten machen lassen bei diesem Zylinder^^

    Bis dahin Danke nochmal! :)
    Hallo Mofa-Freak88,

    erstmal Glückwunsch zu deiner Entscheidung, die Peugeot aufzubauen! Ist ein klasse Fahrzeug, das mich auch nach etlichen Mopedjahren immernoch fasziniert und begeistert.
    Die von dir gewählte Farbe finde ich sehr schön - wird später sicherlich toll aussehen, wenn das Fahrzeug komplett aufgebaut ist! :)

    Zu deiner Frage:

    Ich bleibe immer wieder an deiner Aussage hängen, dass es sich bei dieser Peugeot später um dein Alltagsgefährt handeln soll. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, allerdings sollte dir klar sein, dass ein solches umgebautes Moped dafür nur bedingt geeignet ist - das fängt bei den auffälligen Sportauspuffanlagen an und führt bis hin zum Rahmen, den du auf jeden Fall durch eine Rahmenstange verstärken solltest.

    Welche genauen Teile hast du denn schon? Es gibt beispielsweise für Peugeotmotoren eine Menge Anlagen, die als "Sportauspuff" ausgegeben werden, die Leistung des Motors aber eher hemmen als fördern. Willst du einen guten Auspuff, so musst du auf jeden Fall in einen guten Resonanzauspuff investieren. Und auch dort gibt es wieder Unterschiede zwischen den Produkten: Während manche eher für 50ccm geeignet sind (z.b. Bidalot etc.) und dadurch bei größeren Zylindern oftmals nicht das erhoffte "Plus" an Leistung bringen, verhält es sich mit anderen genau umgekehrt (z.B. Ninja G2 etc.).
    Außerdem gibt es bei Peugeot eine Vielzahl an unterschiedlichen Kurbelwellen, von denen manche die Bezeichnung "Tuning" nur bedingt verdienen. Auch hier ist es also wichtig, in ein gutes Produkt zu investieren, beispielsweise einer namhaften Firma wie Doppler etc..

    Die von dir genannten Zylinder sind auf jeden Fall beide empfehlenswert, willst du mit 70ccm unterwegs sein. Ich persönlich mag die 50er - Sätze lieber, da sie mir vom Fahrverhalten eher zusagen und mir irgendwie auch mehr Spaß bereiten, aber falls du tatsächlich einen 70er - Satz nehmen willst, machst du mit keinem der beiden etwas verkehrt. Wichtig ist bei den Zylindern, dass du - wie du es schon getan hast - ein Alumodell nimmst, da hierbei die Wärmeableitung deutlich besser funktioniert als bei den Gusstylindern, zumindest bei unseren Peugeots.
    Gegen den Einringkolben spricht an sich überhaupt nichts - ich fahre selbst einen Einringkolben auf meiner Renn - 103 und da gab es wirklich noch nie Probleme mit dem Zylindersatz.

    Falls du noch vorhaben solltest, in das ein oder andere Produkt zu investieren, so kann ich dir die Marke "Doppler" empfehlen. Habe damit ausschließlich gute Erfahrungen gemacht, außerdem gibt´s da eine ganze Menge an Teilen, von Zylinder über Kurbelwelle bis hin zu Membrane, Variomatik und Auspuff.
    Einen solchen Motor (Polini Evo - Gehäuse, Doppler ER1 50ccm - Zylindersatz, Doppler ER1 - Kurbelwelle, Doppler ER3 - Variomatik, Doppler Alu - Riemenscheibe, Doppler Carbon - Membran, 17,5er Dell´Orto Phbg oder 19er, Doppler ER1 - Auspuff) fahre ich bis heute und bin absolut zufrieden. Natürlich wurde da noch einiges angepasst, aber mit der entsprechenden Übersetzung lassen sich da bei noch akzeptablem Anzug ohne weiteres dreistellige Geschwindigkeitswerte erreichen.

    jr-mopeds.de/peugeot-103-50ccm-cafe-racer-rennumbau/


    Jedoch sage ich es nochmal: Dir muss klar sein, dass dein Umbau später alleine schon wegen der Farbe auffälliger sein wird als ein "normales", älteres Moped. Infolgedessen solltest du, sofern du ein Alltagsmoped willst, vlt. lieber kleinere Optimierungen vornehmen als direkt einen Renner zu gestalten.
    Ich bin selbst oft genug auf der Straße mit der oben gezeigten 103 unterwegs gewesen und würde es heute auch nicht mehr tun - das Risiko ist einfach zu groß. Will nicht den Moralapostel spielen, aber denk einfach mal drüber nach. Evtl. gibt es ja auch mal ein Rennmoped UND ein Alltagsmoped, lach.

    Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende

    Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Hallo Joshua :)
    vielen dank für deine lange und hilfreiche Antwort!

    also zum Auspuff, ich habe auch an den Doppler resoauspuff gedacht, was mich hier jedoch sehr stört ist dass der krümmer extrem nah am Boden liegt. Man kann ihn zwar kürzen aber wirkt sich das negativ auf die Leistung aus? Ich mein es bringt mir ja nichts wenn ich mir einen teuren Auspuff kaufe, den krümmer Kürze und dann einen Müllhaufen ohne Leistung habe.

    zum Thema rahmenstrebe, ich hab hier noch eine zum anschrauben aus Chrom hier, aber ich weiß nich recht ob ich sie anbauen möchte, weil ich das Mofa rahmentechnisch original lassen will (ich weiß großer Auspuff usw aber es geht mir nicht um die Polizei sondern einfach ums schöne Mofa)

    wenn wir schon beim Thema Polizei sind, ich werde mir einen drehzalbegrenzer besorgen, den man per Magnet ein und ausschalten kann, habe mir extra für diesen Schutz eine kontaktlose Zündung besorgt.

    thema Kurbelwelle, es ist eine aus Frankreich, meines Wissens Teknix oder so, und ich weiß (!) dass diese von der Qualität nicht unbedingt im guten licht stehen, aber ich bin leider noch Schüler und Geld spielt hier noch eine relativ große Rolle, da ich nichts von meine Eltern beigesteuert bekomme.

    thema variomatik

    Wenn ich das nötige Kleingeld habe werde ich mir eine Doppler variomatik zulegen, aber was bringt die eigentlich? Ich meine 120€ sind ein stolzer Preis für eine variomatik.
    aber bis dahin werd ich die Gewichte anpassen und mit der originalen fahren.

    wie schaut's eigentlich mit Scheibenbremsen vorne aus? Geht das bei der originalen Gabel? Oder muss die dann auch gewechselt werden? Scheibenbremse sieht zwar meiner Meinung nach total hässlich an einem Mofa aus, aber Sicherheit ist dann doch nochmal ein kleinen Tick wichtiger :D in welchem Bereich liegt da der Preis um sich eine Gescheide zu holen?

    angebaut werden natürlich alle teile selbst, und nicht von der Werkstatt o.ä^^

    ich bedanke mich nochmals für die ausführliche Antwort :)

    MfG
    Hallo Mofa-Freak88,

    ist doch kein Problem.

    Wenn du bei dem Doppler den Krümmer etwas verkürzen solltest, führt das zu einer Drehzahlverlagerung des Motors in höhere Drehzahlen. Du wirst also unten heraus etwas schlechter wegkommen, oben heraus jedoch besser. Genauso verhält es sich umgekehrt mit langem Krümmer.
    Allgemein gesagt gibt es viele, die den Doppler schon gekürzt haben und zufrieden sind - Glaube also nicht, dass du da großartig Probleme haben solltest.

    Die Rahmenstange wird nicht wegen der Optik verbaut, sondern wegen der Stabilität des Rahmens. Punkt 1: Bei höheren Geschwindigkeiten ist der doch recht zierliche Peugeotrahmen größeren Belastungen ausgesetzt, sodass es dir vorkommt, als würdest du ein wenig hin- und herschaukeln. Ist ein bescheuerter Vergleich, aber du hast einfach keine wirkliche Stabilität. Die Rahmenstange wirkt dem entgegen und sorgt für ein deutlich besseres Fahrverhalten bei höherer Geschwindigkeit. Und merken tust du das wirklich, glaub mir ^^
    Punkt 2: Durch starke Vibrationen kann es sein, dass bei einem Rahmen ohne Rahmenstange die Lötstelle zwischen Tank und unterer Rahmenhälfte undicht wird und du Sprit verlierst. Die Rahmenstange dämpft die Vibrationen spürbar.
    Allgemein gesagt hat die Stange (bis auf die Optik) nur Vorteile und kostet auch nicht wirklich viel Geld. Ich kann dir auf jeden Fall nur dazu raten, aber wenn es dir absolut nicht gefällt - zwingen kann ich niemanden, lach.

    Ein Drehzahlbegrenzer ist gut und schön, jedoch muss dir bewusst sein, dass es nicht nur um die erzielte Geschwindigkeit des Mopeds geht, gerätst du einmal in eine Polizeikontrolle. Ein solcher Auspuff ist selbst für Leute die sich nicht intensiv mit der Materie vertraut gemacht haben offensichtlich und auch die sonstige Optik spricht oftmals schon für sich.
    Mit der Elektronikzündung machst du aber sicherlich nichts falsch - die sind äußerst robust und halten den Motor auf alle Fälle aus.

    Die Teknix - Welle gehört zwar nicht zu den besten Teilen, aber fahrbar ist sie auf jeden Fall, da gibt´s deutlich Schlimmeres, auf jeden Fall auf leicht oder mittelmäßig stark getunten Motoren. An deiner Stelle würde ich dir jedoch raten, einen wirklich schnellen Motor nur dann aufzubauen, wenn von deiner Seite aus auch wirklich so viel Geld vorhanden ist, um nicht nur die optimale Leistungsausbeute, sondern auch die optimale Haltbarkeit des Motors zu verwirklichen. Du schreibst oben selbst, dass beispielsweise der Airsal nicht so ganz deinen Vorstellungen entsprochen hat - wie ärgerlich würde das Ganze dann erst werden, wenn du dir durch einen starken Motor und eine unpassende Welle nicht nur dieselbe, sondern auch noch den Zylindersatz zerstörst!

    Eine solche Variomatik hat zunächst einmal den Vorteil gegenüber der originalen, als dass sie viel genauer und einfacher abgestimmt werden kann. Klar, du kannst in die originalen Gewichte auch Löcher bohren, aber wie du weißt wirst du höchstwahrscheinlich mehr als nur einen einzigen Abstimmversuch benötigen. Die Folge ist, dass du jedes Mal (!) deine komplette Variomatik zerlegen darfst um diese Abstimmarbeiten vorzunehmen. Bei einer Sportvariomatik sind die Gewichte meist so angebracht, dass du sie direkt von außen wechseln kannst, die ganzen Abstimmarbeiten sind also deutlich einfacher.
    Außerdem sind die meisten Sportvariomatiken so konstruiert, dass der Riemen noch höher wandern kann als dies bei der originalen der Fall ist, du wirst also eine höhere Endgeschwindigkeit erzielen.
    Ich selbst bin mit der ER3 sehr zufrieden - Das Abstimmen war wirklich extrem einfach und auch das Fahrverhalten hat sich spürbar gebessert, stellt man den direkten Vergleich zu vorher an. Aber da gibt´s ebenfalls eine große Auswahl, entsprechende Artikel hat ja auch Malossi, Polini oder Bidalot im Programm.

    Scheibenbremse an der originalen Gabel habe ich bisher um ehrlich zu sein noch nicht gesehen. Macht meiner Meinung nach auch wenig Sinn, da die originale Gabel aufgrund ihres Aufbaus nicht wirklich für höchste Beanspruchungen konzipiert ist und man dann lieber in ein verstärktes Modell mit entsprechender Vorrichtung für Scheibenbremsen investieren sollte. Allerdings muss dir auch hier klar sein, dass sich alles um den Bereich um die 150,-€ bewegt, allein für die Gabel.

    Viele Grüße und auch weiterhin viel Spaß beim Aufbau!

    Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Danke für die schnelle Antwort :)

    Also dass die Rahmenstange wegen der Sicherheit vom Rahmen angebaut wird, ist mir schon bewusst^^ hab mich nicht richtig ausgedrückt.

    Das mit dem krümmer ist gut zu wissen! danke dir.
    Is leider nur ein wenig schade, weil ich mags nich so an der ampel den motor schreien zu lassen um vom Fleck zu kommem :'D naja kann man nix machen

    Also die Rahmenstange werd ich dann wohl verbauen, hast mich überredet^^

    Das mit der Variomatik klingt gut, mit dem Abstimmen werd ich eh probleme haben, weil das hab ich noch nie gemacht (ausser Vergaser) deshalb weiß ich nicht wirklich woran ich mich richten soll.
    Nur für ne neue muss halt noch wegen dem Budget warten.

    Wegen der Scheibenbremse, muss ich leider sagen, dass es mir die 150 Euro allein für die Gabel einfach nicht wert sind, es wird ja eh kein Hardcore 120 km/h mofa :D von dem her^^ vielleicht ergibt sich ja noch was.

    Und bei der Kurbelwelle hast mich auch ins grübeln gebracht^^ Ich meine Doppler ist denk ich mal eine äußerst gute Marke, aber Teknix wird, vorerst denke ich mal auch reichen, denn Ich werde dieses Setup eh nur diesen Sommer fahren. Im winter werde ich genug Geld haben für ein weitaus (!) besseres Setup mit 21 Gaser, geportetem Zylinder und so weiter, aber das Spielt jetzt erstmal keine Rolle.

    So jetzt zu meiner Frage,

    Ich hab mir gerade den Doppler auspuff angeschaut und es gibt 2 verschiedene Modelle

    Einmal für Peugeot 103 SPX/RCX und einmal für das Peugeot 103 SP/MV
    Genau das Selbe spiel ist bei der Variomatik :I
    wo liegt da der unterschied?

    Zum Thema Polizei noch ^^ Der Doppler auspuff hat ABE also sollte der vorerst kein Problem darstellen, erstrecht nicht wenn das Mofa auf dem Prüfstand 30 schafft :D Und hier hat die Polizei überhaupt keinen Plan was Mofa's angeht^^ An der schule auf dem Prüfstand hat mein Kumpel den Benzinhahn zugelassen, und die haben ihm abgekauft dass das mofa kaputt ist. Naja ich zeuge den Cops trozdem meinen Respekt, und unterschätze sie auch nicht, sie sind leider hier viel Zivil unterwegs, dann bringt mir der Drehzahlbegrenzer auch nix wenn ich vor ihnen mit 60 rumfahr, aber ich bin eh der Feldwegler :)

    Nochmal vielen dank für deine Ausführlichen antworten!

    MfG
    Hallo Mofa-Freak88,

    das freut mich schonmal mit der Rahmenstange - glaub mir, du es macht einen großen Unterschied ^^

    Für die Zeit reicht deine Teknix vollkommen aus, da bin ich auch bei dir.

    Die Auspuffanlagen unterscheiden sich hinsichtlich der Befestigung an der Schwinge: Die "normalen" Peugeotmodelle haben eine ovale Schwingenform, bei der RCX/SPX verläuft diese eckig. Du nimmst also die der normalen Modelle, vorausgesetzt du hast nicht irgendwann mal eine RCX/SPX - Schwinge verbaut. Das auf deinem Bild oben dürfte aber eine normale, ovale Schwinge sein wenn ich mich nicht komplett täusche.

    Ebenso ist es bei der Variomatik: RCX und SPX haben eine Riemenscheibenkupplung, d.h. die Kupplung, die normalerweise hinter dem Wandler auf der Kurbelwelle ist, befindet sich an der Riemenscheibe. Vorne an der Kurbelwelle ist dann nur noch der Wandler befestigt...
    Auch hier brauchst du also die ganz normale Variomatik, da du ja meines Wissens nicht vorhast, auf eine Riemenscheibenkupplung umzubauen. Würde auch gar nicht gehen, da du hierfür eine spezielle Kurbelwelle benötigen würdest.

    Der Doppler hat definitiv keine ABE. Habe ihn selbst schon bei einigen Fahrzeugen montiert, evtl. verwechselst du das mit der TPSI - Nummer, die gilt allerdings hier nicht als ABE - Ersatz...

    Viele Grüße

    Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peuvora33“ ()

    Also bei der Seite auf der ich den Auspuff bestellen will, steht es zumindest dran

    maxiscoot.com/doppler-pot-d-ec…orieseite&emcs3=CGN187092

    Naja wenn nicht ist auch nicht schlimm^^ Was sein muss, muss sein.

    Das mit dem RCX und SP unterschied ist gut zu wissen^^ So wie ich mich kenne, hätte ich die hälfte der Teile falsch bestellt :D

    Ich denke ich werde aus dem ganzen hier eventuell ein projekt machen und was posten, hier ist nur mein Problem dass ich wegen der Prüfungszeit nicht oft in der Werkstatt bin.
    Mal schaun was drauß wird :)

    Bis dahin! Danke für die ganzen Antworten :)

    MfG
    Hallo Mofa-Freak88,

    das ist wirklich merkwürdig mit der ABE bei deinem Link...
    Wie gesagt, ich kann mir kaum vorstellen, dass da eine solche beiliegt, aber zur Sicherheit kannst du ja auch einfach mal eine kurze Nachricht an den Verkäufer schreiben. Ich denke, dass da ABE mit TPSI - Nummer verwechselt wird, das ist allerdings nicht das selbe!

    Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß bei dem Projekt! Halte uns auf dem Laufenden!

    Viele Grüße

    Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!