Prima GT zündet schwach

', 0, ab); });

    Prima GT zündet schwach

    Hallo,
    ich habe eine Prima GT von Baujahr 90 die nur sehr schwach zündet (zündet nur bei kleinem Elektrodenabstand an der Zk und höhere Drehzahl). Das Problem ist recht plötzlich eingetreten. Ich habe daraufhin den Kondensator gewechselt. Dies hat leider überhaupt garnichts gebracht.(nein, es liegt sicher nicht am gemisch) Ich würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen, da mich das Problem noch in den Wahnsinn treibt. Danke im Vorraus!!!!!

    MfG,
    Mr. Prima GT
    Hi,
    hört sich für mich so an, als hätte die Zündspule n knacks weg.
    Also ich will mal aufzähle, was es m.M. nach alles sein kein :
    Zündspule, Kabel, Kerzenstecker, kerze.
    Polrad sitzt aber richtig drauf und Unterbrecher hängt auch in der Führung?
    Also ich hatte das problem, als sie (Batavus gogo = prima 5s) nicht richtig gezündet hat, dass sich der Unerbrecher, also das Stück, welches in die Zündungsgrundplatte kommt verbogen hat, glaub aber nicht, dass es das bei dir auch ist, bei mir öffnete der unterbrecher nur noch so weit, dass man es mir bloßem auge gar nicht sehen konnte.
    Also Überprüf mal, ob das Zündkabel richtig in der Spule hängt, am besten ach gleich das kabel wechseln, wird bei dir wahrscheinlich auch nur in die z.Spule reingedreht. Sonst aber am besten mal mit ner anderen Kerze und wenn nicht besser ist mit nem anderen Stecker probieren.
    MFG Batavusfahrer
    Hallo,
    danke für die schnelle Antwort! Kerze und Kerzenstecker kann ich schonmal ausschließen. Das mit der verbogen Grungplatte könnte bei mir vielecht aber auch der Fall sein, da der Unterbrecher auch nur so wenig öffnet. Die Spulen wurden am überstehen Stück vom Eisenkern auch schon etwas abgeschrabt und manchmal blockiert beim Ausmachen auch das Polrad und man muss es erstmal wieder zurück drehen. Weist du ob das da was mit zu tun haben könnte?
    MfG Mr. Prima GT
    könnte natürlich, aber das mit dem blockierenden polrad, da fallen mir spontan 2 Möglichkeiten für ein:
    1. Polrad sitzt nicht richtig auf dem keil,bzw is verdret, einfach mal polrad abnehmen und gucken, ob der das Rad auf dem kkeil sitzt und ob der keil noch richtige größe hat, kann nämlich auch sein, dass da schon was von ab is und das polrad deswegen da drüber rutscht, oder
    2. irgendwas von der Zündung blockiert das Polrad also mal gucken, wenn du den Deckel abnimmst wo sachs drauf steht und am besten kerze rausdrehen, damit kein widerstand mehr da ist, dann Das Polrad drehen und gucken/hören, ob was am polrad scheuert (könnte zünd - licht spule oder unterbrecher, oder eben kondensator sein.
    Einfach am besten mal beides bei gelegernheit testen.
    MFG