Prima 5 Motor defekt? Bitte helfen

', 0, ab); });
    So, Zündung ist tiptop eingestellt, unterbrecher öffnet ab M und bei O ist er exakt 0,4mm offen, funke kommt schön. Leider immernoch dasselbe Problem... Habe sie im Stand anbekommen, allerdings nur mit Mühe, selbst wenn ich im Leerlauf gas gebe geht sie nach ner Weile aus. Kuppeln bzw Gang einlegen bedeutet sofort aus. Ich habe auch echt langsam die Vermutung, dass nicht genug Sprit kommt, nach etlichen anmach versuchen war die zk nicht wirklich nass :( eigtl garnicht :( ausm Hahn bzw schlauch läufts fließend raus, wie kann ich überprüfen ob im Zylinder auch wirklich was bzw genug ankommt ankommt? Vergaser ist geputzt und sogar ne neue düse drin.der zylinder muss sich's ja aus dem Vergaser saugen, oder? Habt ihr passable Lösungsvorschläge mit ner logischen Erklärung des Fehlers bzw der Ursache? Vielen Dank!!!
    Nochmal zur Info, folgende Fehlerquellen schließe ich aus:

    -Auspuff: Habe 2 ausprobiert und bin auch kurz ganz ohne gefahren
    -Zündung: Wie oben erwähnt, ist jetzt eingestellt, Kabel und ZK auch neu
    -Zylinder und Kolben -> mehrfach getauscht, alles neu, alles gut
    -Vergaser: Geputzt
    -Sprit: Läuft zumindest ausm Schlauch, danach bin ich mir aber (siehe auch oben) unsicher

    Kupplung trennt eigtl gut, ich kann problemlos "Fahrradfahren", Gänge gehen sauber rein und raus...


    Bitte helft mir!
    Ich vermute das nicht genug Spritt in die Schwimmerkammer kommt.
    Da ich das schon öfters beschrieben habe und es mir jetzt einfach mache kopier ich einfach mal einen alten Beitrag von mir hier rein:

    An der Unterseite des Gasers ist eine runde oder eckige Kammer. Die Schwimmerkammer. Ich prüfe sowas immer so: Moped geht aus und ich verriegele dann sofort den Benzinhahn, damit kein Benzin nachläuft. Dann schraub ich die Kammer ab und guck ob genug Spritt drin ist. Viertel bis halb voll ist ungefähr genug. Wenn nicht gehst du so vor: Am Vergaser hängt jetzt wo die Kammer ab ist, ein Schwimmer. Dieser ist je nachdem ob die Kammer rund oder eckig ist rund oder eben eckig. Dieser ist auf einer Seite mit einem dünnen Blech aufghängt. Wenn Benzin reinkommt, geht dieser nach oben. Dabei drückt er ein Ventil zu was den Benzinfluss reguliert. Wenn zuviel Benzin drin ist, ist das Ventil zu und es kommt keins mehr nach. Wenn jetzt allerdings wegen falsch gebogenem Blech der Schwimmer schon das Ventil schliest, wenn er noch unten oder nicht weit genug oben ist, kommt nicht genug Benzin nach. Wenn das Moped aus ist, sammelt sich der Spritt auf Vorrat in der Kammer und sobald der Vorrat bei laufendem Motor verbraucht ist weil kein Spritt nachkommt, geht der Motor aus. Wenn du den Schwimmer jetzt Vorsichtig nach oben drückst, sodass du das Blech so an diesem Ventil verbiegst, dass genug Spritt nachkommt, müsste dein Problem hoffentlich weg sein. Du musst nur aufpassen das du es nicht zuviel verbiegst, da sonst der Motor absäuft.
    Werner sagt, wer bremst hat angst. (Zitat von Helmut :D )
    Hallo! Ich melde mich mal wieder mit neuen Infos / Fragen zur "ersten" Prima 5 (Die, die im Stand ausgeht bzw nur 5 kmh fährt und dann nach ein paar Metern auch wieder ausgeht.

    Inzwischen habe ich festgestellt, dass es am Sprit liegen muss. Zündung tiptop eingestellt, Kupplung ebenfalls, Kolben und Ringe auch neu, Zylinder sitzt mit neuer Dichtung...Sie springt beim ersten Tritt an, läuft dann kurz (ca 20-30 sek - man muss leicht Gas geben aber dann läuft sie - aber nur kurz). Dann geht sie schön langsam aus (Tucker rucker, ich geb mehr gas, trotzdem immer leiseres Laufgeräusch, irgendwann säuft sie weg...) So, als wäre der Benzinzufluss irgendwie abgeschnürt... Der Vergaser ist voll (ich kann ihn durch Druck auf diesen Knopf zum Überlaufen bringen) aber ich habe das Gefühl, dass der Zylinder sich den Sprit irgendwie nicht holt...

    Woran kann das liegen? Zylinder ist fest, neue Dichtung ist dran. Wenn ich den Benzinschlauch abziehe und den Hahn öffne läuft es... Wenn der Zyli nicht richtig ansaugen würde würde sie doch garnicht erst anspringen, oder?

    Und was noch kurios ist: Nach dieser besagten kurzen Laufzeit oben geht sie aus und danach bekomm ich sie auch garnichtmehr an...

    Irgendwelche Ideen?

    Danke!
    UPDATE: Ich hab gerade nochmal alles gereinigt (Luffi, Vergaser, Tank, Spritschlauch). Dann habe ich eine neue ZK reingemacht - und siehe da, sie springt an und läuft auch im Stand. Ohne, dass ich Gasgeben muss etc.

    Wenn ich die Kupplung ziehe wird die Drehzahl schon niedriger, sie läuft aber noch. Sobald ich einen Gang einlege und die Kupplung kommen lasse säuft sie mir auch mit Vollgas sofort ab.

    Jetzt habe ich ja theoretisch alle Quellen ausgeschlossen, oder?

    Habe mal den Kupplungsdeckel weggemacht, die erste Kupplungsscheibe hat richtig Rost angesetzt und im Öl (obwohl ich es gewechselt hatte) schwimmen kleine Stückchen :(

    Ich hätte eine Ersatzkupplung da, bevor ich mir aber den Stress gebe diese zu wechseln -> Könnte es überhaupt daran liegen?

    Vielen Dank!