Sachs 505 Kupplung Zerlegen | Bilder-Tutorial

', 0, ab); });
    :rolleyes: Habe jetzt die Kupplung nochmal umgebaut und eine kleine Kupplungsscheibe eingelegt. Nun schauen die Stifte zumindest etwas weiter raus, aber nicht ganz soweit wie Dein Foto zeigt. Muß das heute ausprobieren, vielleicht ist ja auch dann das Geräusch weg. Was hierbei auffiel ist das es wohl auch unterschiedliche Kupplungsgehäuse gibt, also die Gehäuse wo die Kupplung drin liegt (wie Dein Bild). Das unterscheidet sich in etwa 0,5 mm. Scheint aber egal welches man hier einbaut. Habe jetzt mal das etwas kürzere genommen. :P

    Melde mich mit dem Ergebnis. Zylinder wurde auch abgeschraubt. Hier wurde die Dichtung erneuert. Bin gespannt ob das Mofa jetzt besser zieht.

    Grüssle 8) ;) 8) ;) 8) 8| 8| 8| 8| 8| 8| :whistling: :whistling: :whistling: :whistling: :thumbsup:
    :huh: Ne Du, gewöhnen möchte ich mich nicht daran. Da ist was anderes Kaputt und zwar im Motor, hört sich ja fast an wie ein Klingeln darin, Grauenhaft unangenehm und Laut. Am ehesten dann wenn ich den Kupplungshebel ziehe.

    ;( Ich werde den Motor zerlegen müssen, zumal auch an verschieden stellen etwas Ölverlust da ist.


    ?( Komischerweise fährt die Kiste aber. Allerdings aus meiner Sicht ohne wirklichen Power. Er zieht ja auch nicht richtig durch im ersten gang. Vielleicht hat auch die Nokkenwelle irgend ne Make oder die Lager an dieser Stange. Auf jeden Fall denke ich liegt es nicht an der Kupplung selber.


    :rolleyes: Hier n och die Bilder von der Kupplung die ich in einer der Motoren gefunden habe. Die welche nur aus Eisen bestehen. Vielleicht ist das ne Fliehkraftkupplungsscheibe für Automatik, oder was ???.


    :thumbup: Grüße Miiicha.




    :) Also wenn ich Dich richtig verstehe ?. Am Rand oben ist doch eine Klemme drin die man rausdrücken muß. Am besten mit nen Flachen Teil oder breiten Schraubenzieher. Dann geht die ganze Stange raus. Vorher natürlich die Mutter oben drauf entfernen und das Teil auch mit nen Schraubenzieher nach oben wegdrücken.

    Eigentlich sehr einfach. :thumbsup:
    Der Clip ist bei mir nicht dran aber das mein ich auch nicht. Bei mir ist das an einem Zug festgemacht (Automatik) der nach hinten führt und ih muss die Druckschraube von der Kupplung wechseln weill ich sinst meine Kupplung nicht einstellen kann. Und bei der Schraube ist es Gewinde so am Arsch das ich die ohne eine säge net mehr rausbekomme.
    ;) Klar Automatik ist das anders. Der Krams liegt hinten drin. Die Automatik haben ja vorn ein kleines Loch. Das System aber dann zur Glocke ähnlich. Was soll man Dir da raten. Noch mehr rumbastel wird wohl ehr dazu führen das Du noch mehr kaputt machst :( .

    Allein wäre da eh nicht Empfehlenswert, geht zwar aber ?( . Ich setzt da an der Zündspule nen Schraubenzieher an (Hinten rein) und wenn der Schraubenzieher fest ans Gehäuse sitzt, bekommst Du auf der anderen Seite auch die Schraube los. Natürlich nur mit ner Ratsch, alles andere bleiben lassen.


    Mit ner Säge, wie willst denn da dran kommen ?( .


    :huh: Eine andere Schraube wirst Du wohl nicht meinen, oder doch ? Blöd gemacht bei Automatik da das ganze da von innen kommt. Ich mag keine Automatik daher ich mich damit auch nicht beschäftige. Aber soweit ich das mal gesehen habe meinst Du die kleine Stellschraube. Wenn da das Gewinde im Eimer ist kannst natürlich absägen oder Flexen und komplett erneuern. Sowas müsste ich gar noch in der Garage rumfliegen haben, falls da bei Dir nix mehr zu Retten ist. :thumbsup: