Vorstellung und: Sachs Optima 50 läuft nur 45 und eine Kupplungs-Einstellungs-Frage und noch allgemeines

', 0, ab); });

    Vorstellung und: Sachs Optima 50 läuft nur 45 und eine Kupplungs-Einstellungs-Frage und noch allgemeines

    Hallo zusammen!

    Das ist mein erster Beitrag in diesem wundervollen Forum das mich an meine frühe Jugend erinnert. Mann, was haben wir damals an diesen Prima-Mofas Monate lang mit Wonne herumgeschraubt... :whistling: :D

    22 Jahre bin ich auf keinem Moped/Mofa mehr gesessen, jetzt habe ich mir eine Sachs Optima 50 gekauft. Heute bin ich das erste mal eine längere Strecke gefahren, geil. Die letzten Tage habe ich hier als stiller Leser verbracht. Ein freundliches "Hallo" in die Runde!


    Daten:

    Typ 513
    Der Motor ist ein 505/2DY
    12er Bing-Vergaser mit eckigem Ansaugstutzen (BING 85/12/126, Düse 70, 68 oder 72)
    Dieser Chrom-Universal-Auspuff (der meiner Meinung nach optisch zu lange ist)
    Übersetzung 11/44
    12V Iskra Umbau (50 Watt)
    50 km/h eingetragen

    Sachs Optima 50-"Kommt von der Drehzahl nicht-runter"-Umbau nach Angaben des Verkäufers nach Anleitung hier aus dem Forum: Normaler P3-Krümmer ist drauf, eine mir noch unbekannte Düse und eine mir noch unbekannte Zündkerze sind verbaut. Und der Luftfilterkasten mit den 3 Löchern an der Rückwand.

    Das Hauptproblem:
    Das Moped hat unten ein sehr schönes Drehmoment. Bei etwa 45 km/h (laut Tacho) kommt dieses "rrrrrrrrrrrr"-Geräusch, auch wenn sie warm ist (kalt schon bei 40 etwa) und die Leistung ist weg. Schneller wird es dann nicht mehr. Ich dachte immer 60 sollte das Teil original schon drauf haben.

    Die zweite Geschichte:

    Kupplungshebel hat schöne 2 mm Spiel. Trennt auch sofort und schön. Nur wenn ich den Gang einlege (Klack) und los fahren will, muss ich den Hebel fast auslassen und auf den letzten Zentimeter "kommt" die Kupplung dann. Ich habe quasi 5mm Kupplungsweg, das braucht schon sehr viel Feingefühl.

    Dritte Sache:
    Vorne hat das Moped eine 15-Watt-Funzel (12 V) als Licht. Ich habe vor die Glühbirne gegen eine 30-Watt-Halogen mit selbem Sockel zu tauschen. 30 Watt + 10 Watt Bremslicht + 4 Watt Rücklicht = 44 Watt, sollte also kein Problem sein?

    Meine Fragen also an die Profis hier:
    1. Wo am besten anfangen/Vorgehensweise zu Suchen nach der Geschwindigkeits-Ursache?
    2. Ist das mit der Kupplung normal, oder falsch eingestellt oder einfach Verschleiß?
    3. Spricht etwas dagegen, dass ich diese hellere Halogenlampe einbaue?

    Sonst habe ich noch vor einen Benzinfilter einzubauen (schon bestellt, hat derzeit keinen) sowie das Öl zu wechseln da ich nicht weis was in dem Motor ist bzw. wie alt es schon ist. Hierzu habe ich mir Automatik Getriebeöl/Alpine DEXRON II D bestellt (habe hier im Forum gelesen, dass das gut sein soll).

    Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure kompetenten Antworten. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „KiGaZw“ ()

    GAGHUNF schrieb:

    2. Falsche einstellung, dreh die stellschraube vom zug mal weng weiter raus, sodass du merkst, dass sie auch rechtzeitig kommt
    Dank Dir!

    Zu 1 habe ich nun den ganzen Abend gelesen. Ich werde morgen mal den Auspuff + Krümmer mit Natronlauge "ausbrennen", den Vergaser putzen. Vielleicht stand die einfach nur zu lange rum oder fuhr ewig nur Kurzstrecken. Ich werde berichten. Trotzdem bin ich für Ratschläge dankbar.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KiGaZw“ ()

    Ach ja, entschuldigung ein Nachtrag noch zur Antwort von GAGHUNF:
    Ich habe gelesen, dass man oben am Kupplungshebel nicht immer einfach nachstellen soll. Meinst Du es wäre vielleicht auch sinnvoll die Kupplungs selbst nachzustellen (gibt es ja ein Video vom Technik-Ostfriesen) und bei der Gelegenheit auch gleich das Öl zu wechseln. Oder lieber erst oben probieren?

    Nachtrag, jetzt erst gelesen: Ja, Kerze prüfe ich auch, danke!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „KiGaZw“ ()

    Zu 2: Erldigt, funktioniert, danke!

    Zu 1: Auspuff und Krümmer sind sehr sauber, da war nichts zu tun. Gaszug passt auch. Die Kerze ist perfekt rehbraun. Luftfilter ist wie neu, ohne Filterkasten (nur mit Filter) ist keine Leistungssteigerung / keine Änderung am Drehzahlverhalten auszumachen. Was könnte es noch sein? Fährt laut Tacho 47 km/h. Auch bergab.
    Hallo und danke für die Hilfe!

    heinzes schrieb:

    ist sie zu fett eingestellt (unbekannte düsengröße) fahr mal 2km Vollgas Motor sofort aus und zünkerze anschauen sollte dann rehbraun sein wenn nicht stell mal den vergaser ein
    Kerzenbild habe ich bereits gemacht, siehe hier:

    KiGaZw schrieb:

    Zu 1: Die Kerze ist perfekt rehbraun.
    Den Vergaser habe ich noch nicht zerlegt.

    Ich schreibe mal was vom Fahrverhalten her: Also untenrum läuft sie gut, stottert nicht und das Standgas ist niedrig. Man kann sie auch im Standgas länger laufen lassen, kein Unterschied. Man kann sehr früh in den 2. Gang schalten, ab ca. 10 km/h. Sie zieht dann schön durch bis zu den besagten 45 km/h. Bis hierhin perfekt. Ab 45 - 47 km/h hört man eine Veränderung am Motorgeräusch. Am besten beschreibt man das wohl mit einem "rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr". Und es hört sich so an als wollte sie, kann aber nicht. Bergab sind auch nicht mehr als 50 drin.
    du hast ja geschreiben das du keinen original auspuff dranhast !
    wenn ich bei meinen mofa den auspuff richtig "einstelle " geht es ca 5 kmh schneller hol dir wenn möglich einen originalen auspuff und stelle ihn so ein wie es makiert ist (ich habe am krümmer eine makierung so ein strich ) ich schiebe des auspuff etwas weiter für zum motor aber nur ein par mm und dann geht mein mofa ein paar kmh schneller einfach zur resonanz informieren wenns dich interessiert etc.
    Servus,

    noch zu Problem 3: Klar, die 30W Birne geht mit der Iskra-Zündung natürlich. Es ist sowieso besser, wenn die erzeugte Leistung auch tatsächlich verbraucht wird, da sonst die Spannung einfach hochgeht und dir die Birnen durchbrennen ;)
    Peugeot 101 KT-D // Zündapp CS25 // Puch X50-3 // Zündapp ZA25 // Zündapp Automatic-Mofa 442 // Zündapp KS80 Super // Zündapp KS80 Super
    Hallihallo!

    projekt-x schrieb:

    du hast ja geschreiben das du keinen original auspuff dranhast !
    wenn ich bei meinen mofa den auspuff richtig "einstelle " geht es ca 5 kmh schneller hol dir wenn möglich einen originalen auspuff und stelle ihn so ein wie es makiert ist (ich habe am krümmer eine makierung so ein strich ) ich schiebe des auspuff etwas weiter für zum motor aber nur ein par mm und dann geht mein mofa ein paar kmh schneller einfach zur resonanz informieren wenns dich interessiert etc.
    Guter Hinweis. Anscheinend gibt es den original Sachs Optima 50 Auspuff nicht mehr neu zu kaufen? Im Forum hier habe ich jetzt gelesen, der 50-Euro-Pott aus der Bucht (den gibt aber anders wo günstiger) wäre noch am ehesten am Original und nicht ganz so lange. Ich denke, den werde ich versuchen. Andere Vorschläge?

    Nachtrag: DER HIER war beim Kauf dabei und ist derzeit dran.

    TE2. schrieb:

    Servus,

    noch zu Problem 3: Klar, die 30W Birne geht mit der Iskra-Zündung natürlich. Es ist sowieso besser, wenn die erzeugte Leistung auch tatsächlich verbraucht wird, da sonst die Spannung einfach hochgeht und dir die Birnen durchbrennen ;)
    Super, danke. Punkt 3 erledigt! :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „KiGaZw“ ()

    Überprüfe auch mal den zündzeitpunkt. Sollte ca 5 mm vor OT (oberster totpunkt) öffnen. Runden deckel an der seite runter, und die markierung am polrad mit der am motor vergleichen. Wenns nicht passt, grundplatte lösen wo alles draufliegt, verschieben und wieder festschrauben. Den zzp erkennst du auch daran, wann der unterbrecher auf der grundplatte (links mittig) aufgeht, dann kommt der funke.

    Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
    Hallihallo und Danke!

    projekt-x schrieb:

    der auspuff ist gut.... aber halt auch teuer...
    Habe ich gestern Abend noch bestellt. Hilft ja nix, einen originalen treibe ich nicht auf und das vorhandene Chromding ist nicht nur hässlich sondern auch noch viel zu lange.

    Nebenbei habe ich mir auch noch eine Hand voll Düsen besorgt. Wenn die Zündung mal stimmt (Blitzpistole bekomme ich erst nächste Woche) dann geht es an diese Feinheiten. Ich will dass das Moped perfekt läuft.
    Auspuff kommt angeblich morgen.

    Heute Abend habe ich die Zündung abgeblitzt und eingestellt. Etwa 3mm auf dem Polrad nach vorne. Das ist auf dem Polrad etwa 23 mm rechts vom OT. Also ein halber/viertel Millimeter auf der Grundplatte der Zündung. Da hat es also nicht weit gefehlt.

    Ergebnis: 49 km/h etwa, also 2-3 km/h Besserung erzielt. Rattert aber immer noch (Zündaussetzer bei Vollgas, wie gehabt), aber weniger und unregelmäßiger. Das liegt wohl an der Zündung die hier an ihre Grenzen kommt. Ist wohl eine Optima-Krankheit, der Technik-Ostfriese hat deshalb eine verbesserte Zündgeneratorspule an seiner Sachs Optima 50 verbaut.

    Dann habe ich mit den Düsen experimentiert.

    Zugelassen sind eine 68er, eine 70er und eine 72er. So steht es in den Papieren. Verbaut ist eine 70er.

    Beim Technik-Ostfriesen habe ich gelesen, dass er mit einer 68er mehr Höchstgeschwindigkeit hat. Also eine 67er rein, weil ich keine 68er hatte. Ergebnis: 40 km/h, dann Schluss.

    Also 72er probiert. Jetzt ist das ganze viel zu fett, nur noch 30 km/h drin.

    Also die 70er wieder rein.

    Mal ohne Luftfilterkasten probiert, nur mit Filter alleine. Jetzt 51 km/h. Aha! Aber laut! Das hört jeder, dass am Luftfilter was gemacht wurde, so kann das nicht bleiben. Trotzdem dreht sie viel schöner aus.

    Also werde ich morgen noch mal die 72er Düse ohne Luftfilterkasten versuchen. Und dann muss ich mir überlegen, wie ich den Luftfilterkasten modifiziere, dass er original aussieht und nicht zu laut ist aber trotzdem mehr Luft einlässt. Hat hierzu jemand Erfahrungen?

    Verbaut ist der originale Optima-Luftfilter und Kasten dazu (Grau mit den 3 Löchern und dem Eckigen Einlass).