Hercules prima 5s Sachs 505 2by Zündung einstellen

', 0, ab); });

    Hercules prima 5s Sachs 505 2by Zündung einstellen

    Moin,
    ich bin neu hier und begeistert von den vielen fachkundigen Ratschlägen!
    Habe auch schon tage- (und nächte-) lang gelesen - auch beim Technikostfriesen usw..
    Sehr lange ist es her, dass ich an meiner Jawa-Mofa und dann an meiner MK2 rumgeschraubt habe. Allerdings bin ich nie so sehr ins Detail gegangen wie jetzt.
    Unser Jüngster ist 15 geworden und er will ein Mofa (freu!). Wir haben eine Hercules Prima 5s '93 gekauft. Sah äüßerlich noch ganz passabel aus und es funktionierte soweit alles. Ein paar Einstellarbeiten sollten noch gemacht werden....
    Im jetzigen Zustand springt sie hervorragend an, lässt sich im Standgas regulieren, erreicht aber nur ca 20-22kmh.

    Jetzt stelle ich fest, dass wohl viel geschraubt wurde an dem Ding.
    Vergaser ist 85/10/101a statt ..107. Düse 48, Nadel (36er statt 32,5er) ganz unten, Kanal dilettantisch oval auf etwa 12mm aufgefeilt, läuft aus Überlaufloch über (obwohl gut gereinigt und neue Schwimmernadel - neuer Schwimmer und neue Dichtungen sind bestellt).
    Luftfilter rund neu.
    Originalkrümmer und Endrohr sind gereinigt.
    Kettenantrieb alles original.
    Zündkerze W7ac/0,5mm neu. Funke kräftig bläulich.
    Das Kerzenbild ist schwarz und feucht, allerdings konnten wir bisher noch keine kilometerlangen Testfahrten unternehemen mangels Versicherung.
    Jetzt die Zündung:
    Habe schon sehr viel im Forum gelesen, finde aber keine Antwort, die auf meinen Punkt kommt.
    Also: entgegen Datenblatt habe ich keine kontaktlose Zündung. Das Polrad ist Ducati 6V17W.
    Es ist nur eine Markierung vorhanden (M). Definitiv handet es sich dabei genau um den OT. Habe das mit eingeschraubtem Anschlag (vorwärts/rückwärts und Vermittelung) festgestellt. Demnach gehört das Polrad nicht zur Zündung und die Zündung nicht zum motor!?
    Nun dürfte es ja kein Problem sein, eine passende Frühzündung zum festgestellten OT einzustellen. Leider sind die Langlöcher der Ankerplatte aber schon am Anschlag. Ich erreiche mit Herausnehmen der Unterlegscheiben von den Feststellschrauben maximal 1,5mm Frühzündung.
    Ich habe neue Kontakte bestellt und denke, dass ich mit weniger abgeschliffenen Kontakten knapp einen mm mehr hinkriege.
    Leider weiß ich nicht genau, welchen Abstand bzw welche Winkel ich erreichen muss.
    Die Maße aus den Datenblättern kann ich nicht nehmen, weil die dort benannte kontaktlose Zündung für den 2by bei mir nicht vorhanden ist. Ich weiß jetzt nicht ob ich die Maße von 505 b /2b / by/ 2by nehmen soll. die variieren ja ziemlich stark.
    Ich habe natürlich auch schon diverse Beschreibungen zu den Unterschieden der verschiedenen Motoren durchgelesen. Aber mir ist nicht klar, ob sich die Daten für die Zündeinstellung auf den Motor beziehen oder auf die mit dem Motor ursprünglich original verbaute Zündung.
    Die konkrete Frage also: wieviel mm/ wieviel Grad sollte ich einstellen.
    Nun kann man natürlich sagen: probier es aus...
    Das funktioniert aber nur wenn alle anderen Faktoren 100% sind - der Vergaser ist mir aber zu unsicher. Also will ich erstmal die Zündung richtig haben, damit man am Vergaser probieren kann.
    Ich denke, dass es mehr an einer Spätzündung liegt, da der Motor immer auf den ersten kleinen Tritt sofort anspringt, aber im oberen Bereich die Leistung fehlt. Im ersten Gang kommt gleich nach 2 Metern Fahrt und im zweiten bei knapp 20kmh dieses knatternde Drosselgeräusch.
    Ich freue mich auf Antworten!
    Gruß Schorse
    Servus,

    also wie jetzt? Kontaktlose Zündung, aber du hast neue Kontakte bestellt?

    Kauf dir in eBay einfach eine Zündlichtpistole für ca. 18€ inkl. Versand, dann kannst du das sehr genau bestimmen. Geht am einfachsten und schnellsten.
    Peugeot 101 KT-D // Zündapp CS25 // Puch X50-3 // Zündapp ZA25 // Zündapp Automatic-Mofa 442 // Zündapp KS80 Super // Zündapp KS80 Super

    kontaktlose Zündung gegen Kontaktzündung tauschen?

    Danke für die Antwort TE2!
    Laut Datenblatt hat die Prima5s mit dem 505 2by eben KEINE Zündundung mit Kontakten - bei mir ist aber eine Kontaktzündung vorhanden! Daher gehe ich davon aus, dass sie dort nicht hingehört, und ich daher nicht die richtige Frühzündung einstellen kann. Ich möchte jetzt nicht alles nochmal beschreiben.
    Habe heute die neuen Kontakte eingebaut und sogar die Langlöcher der Ankerplatte noch etwas aufgefeilt und dazu noch den Kontaktabstand auf 0,8mm erhöht - Ich komme gerade eben auf einen 15-18Grad Winkel zum OT. da nützt kein Stroboskop weil ich nicht weiterdrehen kann!
    Ich kenne die kontaktlose Zündung nicht. Kann ich die einfach gegen die vorhandene Ankerplatte austauschen? Welche Maßnahmen wären erforderlich? Ist es das selbe Polrad?
    Danke
    Achso, ok^^

    Eine kontaktlose Zündung hat auch gleich eine Elektronik dabei, sonst gibts ja keinen geregelten Zündfunken. Dafür musst du schon alles umbauen, Ankerplatte, Polrad, außenliegende Zündspule usw.

    15-18° hört sich aber gar nicht so schlecht an. Ich nehm halt immer das Maß mit dem Kolben: ca. 1mm vor OT.
    Dann sollen sich die Kontakte anfangen zu öffnen und normalerweiße max. 0,4-0,5mm aufgehen. Zur Not sollte es aber auch mit 0,8mm gehen.
    Markier dir also die Stellung vom Polrad bei ca. 1mm vor OT. und dann schaus dir mit dem Strobo an. Wieso sollte das nicht gehen? Der Motor läuft ja, die Zündpistole arbeitet ja nur induktiv, du musst also nichts anschließen oder so, sondern nur mit einer Art "Stromzange" das Zündkabel greifen. Funktioniert wunderbar!
    Zündlichtpistole Stroboskoplampe Blitzpistole Zündung 12V | eBay
    Peugeot 101 KT-D // Zündapp CS25 // Puch X50-3 // Zündapp ZA25 // Zündapp Automatic-Mofa 442 // Zündapp KS80 Super // Zündapp KS80 Super
    Hi,

    also du hast ne Kontaktzündung. Ich hatte ne Prima 4 mit dem 505/1by (automatikmotor, 505/2by ist 2 gang handschaltung).

    Ich hatte auch ne 6V 17W Zündung drin von Bosch. Dein Ducati Polrad ist mir von der Prima GT (506/3by) bekannt. Die hatte aber mehr Watt und dürfte meines wissen nicht in den 505er Motor passen (Durchm. zu groß).
    Die 505er Zündungen müssten aber alle passen. Sei es die Bosch, Ducati oder gar die kontaktlose 12V Iskra.
    Ich habe an den Mofas viel getestet um rauszufinden wie es besser zieht oder schneller läuft. Festgestellt hab ich, dass es wenig bis gaaar nichts bringt die Zündung von Früh auf Spät zu stellen wenn der vergaser nicht abgestimmt ist. Oft laufen die zu fett (zu große Hauptdüse) und da hilft nur abstimmen. Wenn ein Mofa nach dem Zündung früh stellen nicht mehr wieder zu erkennen ist vor lauter Leistung, dann nur weil das Gemisch heißer verbrennt und der Sprit der davor zu viel war nun jetzt "angebracht" ist (Nach Zündung einstellen Zündkerzenbild prüfen und ggf. mit einer passenden Hauptdüse abstimmen). Dann drosselt das Mofa nicht mehr bei 30kmh oder so ab sondern dreht schön frei hoch. Deswegen denken alle dass das nur die Zündung war...

    Mit deinem rundem Luftfilterkasten müsste sie die 25kmh ja logisch packen. Leichter wäre ein eckiger von den älteren Modellen der besser die Luft durch läasst. Ich weiß nicht wie du zum Tuning stehst ;)

    Die hercules Mofas hatten ab 1989 den Bing 85/10/107. Der hatte Messingröhrchen die den Düsenstock mit Luft versorgen (ich tippe auf die zu schlechten Abgaswerte bei den anderen Vergasern) und der hatte ne 72er Hauptdüse drin statt 50.

    Ist son Vergaser mal aufgebohrt, gefeilt und das Standgas ist nicht mehr einzustellen, dann kannste den in harz kicken.
    Mach mal den Schlauch vom Vergaser ab sodass er die Luft nicht durch denk kleinen Luftfilter anzieht. Wie läuft der Motor jetzt ? dreht er jetzt höher oder geht er bei Vollgas aus ? Auf dauer kann der Motor Staub und Dreck anziehen, also nicht im Dreck fahren ohne Luftfilter.

    Wenn du das Mofa anmeldest, und mal testest wie sie läuft, wie die ZK Farbe ist, dann kannst du mit Hilfe von Hauptdüsen den vergaser auf das Mofa abstimmen. Wenn der Vergaser abgestimmt ist, kannst du die Zündung einstellen. Glaub mir, nur eine gravierend falsch eingestellte Zündung verschlechter oder verhindert dass der Motor läuft. Die hohen Drehzahlen sind mit 25kmh ganz weit entfernt. Wenn der Motor hoch oder höher drehen soll, dann musst du dringenst den Luftfilter ändern, denn der Drosselt bei den hercules Mofas am meisten, da die Füllung vom Zylinder fehlt.

    Und so wie das aussieht, hast du ja ein klein wenig Frühzündung und das reicht. Optimal ist die Zündung eingestellt wenn sie eben bei OT kommt oder nur gaaanz wenig davor. Lass die Zündung erst mal so dass sie läuft und kümmer dich um die Hauptdüsen und Luftfilter.

    Gruß Roadrunner
    Danke für die ausführlichen Erläuterungen.
    Ich hätte vermutet, dass zunächst die Zündung 100Pro sein muss. Aber an der bin ich schier verzweifelt.
    Habe heute den Polradkeil rausgenommen, so dass ich alle Winkel zwischen 15 und 30 Grad testen konnte. Das Standgas wird mal etwas schlechter und mal etwas besser. Die Tachonadel klebt aber weiter beica 20kmh. Die Kerze ist schwarz aber trocken. Also wird es wohl tatsächlich zunächst am Vergaser liegen. Neue Schwimmernadel ist schon drin suppt aber immer noch durch den Überlauf. Ich warte auf Teile(Schwimmer, Originalnadel, Kammerdichtung, 46 + 50er Düsen) Dann mal sehen, ob ich ihn dicht kriege und abstimmen kann.
    Servus, Euch allen da draußen.
    Ich weiß dass das Thema schon alt ist, aber es ist genau mein Problem. Schorse hat es genau beschrieben. Aber wie gings denn weiter?
    Was war denn die eigentliche Lösung? Die Zündung lässt sich nun mal nicht weiter nach vorn drehen, sprich in Richtung 'FRÜH'.
    ---?--- und da hilft doch auch kein Stroposkop...
    Finger von der Zündung lassen (wenn überhaupt, Kontaktabstand kontrollieren).
    Wenn der ZZP nicht hundertprozentig stimmt, ist das nicht gleich schlimm solange er nicht viel zu spät oder viel zu früh ist.

    Lieber mal die anderen Verdächtigen abarbeiten:
    Vergaser frei, Luftfilter?
    Welcher Vergaser? Je nach Luffi muss 48 oder 50er Düse ori rein, bei 112 bzw 114er Vergaser 58.

    Auch mal schauen, ob Krümmer und Auspuff frei sind - die setzen sich auch gerne mal zu, dann läuft der Karren auch nicht mehr richtig.
    Danke Möffheizer1 für die schnelle Antwort.
    Ich schraub halt gern und habe dabei festgestellt, dass es bei den mittlerweile einigen Sachs 505 Motoren, die ich versucht habe zu regenerieren,
    nicht einer dabei war, bei dem die Zündung zu früh eingestellt werden konnte. Und das ist glaube ich das eigentliche Problem. Es gibt mitlerweile kaum noch Motoren, die im Originalzustand sind d.h. passt das Polrad zur Zündplatte oder überhaut zum 505/xx? Ich teste meine Motoren am selbstgebauten Prüfstand, so kann ich alle Faktoren tauschen egal ob Vergaser, Auspuff, Ansaugtrakt und natürlich die Zündung. Genau bei der
    aber happert es am meisten.
    Darum bin ich eigentlich immer interessiert, wie andere Schrauber dieses Problem lösen oder einfach nur die Zündplatte ganz nach rechts gedreht,
    Kontakte auf 3,5 bis 4 eingestellt und alles o.k