Matzes Neuer Winter-Golf 2 "Boston" (Er wird nicht grün// oder doch? :D )

', 0, ab); });

    Matzes Neuer Winter-Golf 2 "Boston" (Er wird nicht grün// oder doch? :D )

    Sers Leute,
    wie einige von euch schon wissen hab ich vor ein paar Tagen mein neues Winterauto abgeholt...

    Bin über 200km weit gefahren um ihn anzuschauen, mir bekannt war nur:

    Golf 2 Boston
    1.8L 90PS
    Servo
    "Sofort Fahrbereit"
    Kühlerthermostet defekt -> Lüfter läuft nicht
    Türgriff Fahrerseite defekt
    KM Zähler ist defekt und steht irgendwo bei 27.000km (Bei wie viel KM zählt der 6-Stellige Golf 2 Tacho wieder von vorne los? 8| )
    Tüv 4/13 abgelaufen

    Der Lack sah auf den Bildern echt noch gut aus...
    VHB waren 222 Euro.

    Dann angeschaut, und natürlich sieht er etwas anderst aus als auf den Mini-Mobile-Bildern :rolleyes:









    Aber na gut, was will man für den Preis erwarten, außerdem bin ich schließlich ziemlich weit für die Karre gefahren.
    Also Probefahrt gemacht, alles supi.
    Motor zieht gut, Bremsen gehen gut, Getriebe macht keine Geräusche...
    Lediglich zieht er etwas nach links und ein/zwei/viele Radlager machen Geräusch.
    ein Bowdenzug der Heizung (Der für Warm/Kalt) ist auch noch gerissen und hängt provisorisch ausm Armaturenbrett raus damit man mit der Hand dran ziehen kann ^^

    Noch auf glatte 200 gehandelt und mitgenommen das Teil.

    Kurz noch an die Tanke, und den Wert des Autos mal eben um 60 Euro gesteigert :rolleyes:

    Dann auf die Autobahn und noch ca 30km ging der Spaß so richtig los :cursing:
    Kurz dachte ich das penetrante Summen kommt von einem Radlager das sich soeben komplett zerlegt hat, aber die Rot blinkende Öllampe verhieß etwas anderes... :cursing:

    Ich sofort Kupplung getreten, Motor aus und aufm Standstreifen ausrollen lassen...
    Kurzer Blick unter die Motorhaube, Ölstand ist auf Max ?(
    Also Motor wieder gestartet, piepen und Lampe weg ?(

    Wieder beschleunigt und kurz drauf wieder das Piepen :thumbdown:
    Hab dann festgestellt das die Warnlampe kommt wenn die Drehzahl für ein paar Sekunden unter 3000 Touren liegt.
    Also den Rest der Heimfahrt einfach etwas schneller gefahren :D
    War nur dann extrem nervig auf den letzten 50km die ich Landstraße fahren musste, vor allem nachdem ich nen Schnarcher vor mir hatte der mit 60 rumgezuckelt ist, da musste ich teilweiße im 2. Gang fahren damit die Drehzahl hoch genug war, das tut auf Dauer einfach in der Seele weh ;(

    Achja und ein kleines Highlight gabs auf nem MC Donald Parkplatz noch, als ich dem Golf und mir kurz ne Pause gegönnt hab...
    Ich betrachte so diesen Wundervollen Radio Kabelbaum, der nur noch aus Lüsterklemmen und Klebeband besteht, greif in den Schacht um die ganze Pracht der Kabel nach draußen zu ziehen... *brizzel* 8|
    Hat der Volldepp von Vorbesitzer als er das Radio ausgebaut hat (war wahrscheinlich eh ein 40 Euro Teil, aber das hat er ja nich drinlassen können :rolleyes: ) einfach die Kabel mit Dauerplus, Zündungsplus und Masse abgezwickt und offen rumliegen lassen, gab natürlich nen schönen kurzen als ich die Kabel berührt hab und mein Navi hat seit dem auhc nichtmehr geladen, da der Zigarettenanzünder an der gleichen Sicherung hängt :pinch:

    Irgendwie hat die Karre dann die restlichen 170km bis in meine Garage überlebt...

    Dann erste bestandsaufnahme:
    Öldruckschalter sieht verdächtig neu aus
    Im Öl Schwimmen Metallteile :cursing:
    Unter der Ölwanne verbarg sich eine Offensichtlich neue Ölpumpe...

    Siehe hier:




    Also hat der Vorbesitzer scheins sehr wohl von dem Problem gewusst :cursing:

    Sobald das Öl richtig warm ist geht die Öllampe an...

    Hab heute mal die Pleuellager und Hauptlager vom Motor aufgeschraubt, die sind alle sowas von fritte, extrem eingelaufen und teilweiße riefig :thumbdown:
    Allerdings hab ich nichts gefunden von dem die Metallsplitter kommen könnten ?(
    Evtl von den Lagern der Zwischenwelle oder so...

    Der Entschluss war schnell gefasst, es lohnt sich nicht in den Motor teile zu investieren, wobei noch nichtmal sicher ist ob das Problem damit gelöst wäre..

    Also heute beim Schrotti angerufen und morgen hohl ich nen Austauschmotor mit Jungfräulichen 190.000km drauf, aber dafür mit Garantie, der mehr kostet als das Auto gekostet hat :rolleyes:

    Fortsetzung folgt...

    Lacktechnisch will ich ihn nur nachlackieren und die Stellen wo der Klarlack abgeht versuchen zu retten, Grün wird der hier erstmal nicht ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Matze941“ ()

    schonmal ausprobiert wenn du ein bisschen öl abläßt sodaß der stand etwas unter MAX ist? evtl. durch die Hitze daß sich das öl dann ausdehnt oder so....

    ich kenns hald vom Mercedes ders auch anzeigt wenn zu viel öl drinnen ist....
    Ehemalige Karren: Herc. M1, Prima 5, Mx1, Mx1, S53M,S53, Yamaha Fs1, Simson S50



    Bin auf der Suche nach Simson-Originalteilen....
    1.8e - RP?

    Wenn ja ich hab auch beim Ölwannendichtungswechsel so komische "Kupferfarbene" brocken gefunden konnte die aber auchnicht zuordnen ...

    Ventilator?!? Brauch ich eigentlich garnicht - habe aber auch den sehr großen für Anhängerbetrieb drinnen ...

    Mach was draus und berichte wie der Motor sich tauschen lässt ^^
    ach der herr hat also einen dienst pc... nom nom nom... hast du auch son metalldings auf deinem schreibtisch wo "herr pfistererer" drauf steht? :D
    auch wenn du drölfmeter groß bist ich müsste jedesmal lachen (und wer dan ganz schnell wieder arbeitslos :D aber das wärs wert! )
    Also heiß gelaufen ist er laut Temperaturanzeige nicht wirklich, auch wenn der Zeiger weiter nach Rechts geht als bei meinem Wintergolf, aber das heißt denk ich nichts.
    Er geht zumindest immer exakt bis zur gleichen Stelle und bleibt da stehen, hört sich schonmal richtig an meiner Meinung nach ^^

    Den Alten Wintergolf werd ich noch TÜV fertig machen und verkaufen, interesse? :D

    Jap ist ein RP
    Neuer steht schon am Hof, aus nem Passat mit 190.000km drauf...
    Sieht aber recht ordentlich aus und war auch nicht verölt, nur dreckig.

    Haben deine Teile so ausgesehen wie auf meinem Bild?
    Ich vermute das die Plastikteile die so Rot/Orange sind von dem Plastikteil am Ölkontrollstab kommen, also nix tragisches ;)
    Hab ich mir schon überlegt gehabt, so isses nich.
    ABER, die Pleullager hätte mich ca 150 Euro gekostet, dann brauch ich noch neue Schrauben...
    Außerdem ist die Kurbelwelle auch schon leicht riefig gewesen, hätte also trotzdem noch Probleme geben können.

    Und am wichtigstens, ich hab nirgends gefunden wo die Metallteile her gekommen sind, abgebrochen war von den Lagerschalen nirgendwo etwas, also hät ich den defekt damit nicht behoben..

    Da bau ich mir lieber den neuen Motor ein, auf den ich Garantie hab, bevor ich sinnlos Geld in den Schrottmotor pump..
    Ebay kostet der RP ab 190-300 euro mein schrotti will 600 8|
    ach der herr hat also einen dienst pc... nom nom nom... hast du auch son metalldings auf deinem schreibtisch wo "herr pfistererer" drauf steht? :D
    auch wenn du drölfmeter groß bist ich müsste jedesmal lachen (und wer dan ganz schnell wieder arbeitslos :D aber das wärs wert! )
    Irgendwie fehlt mir die Motivation in meinem Urlaub auch noch dauernd in Arbeitsgewand rumzulaufen :rolleyes:
    Dafür hab ich wenn ich keinen Urlaub mehr hab keinen Bock meinen Feierabend auch in Arbeitsgewand zu verbringen :rolleyes: :D

    Also hab ich mich endlich dazu überwunden bei dem neuen Motor weiter zu machen...

    Hier ist das Prachtstück:


    Den Kopf überhohl ich, also neue Schaftdichtungen und Ventile neu einschleifen.
    Kopfdichtung etc versteht sich von selbst.

    Bei der Demontage ist mir aufgefallen das der Krümmer nichtmehr der beste ist ^^


    Die Schaftdichtungen sind platt, man sieht bei den Auslassventilen richtig wie das Öl am Ventil runtergelaufen ist (Auf dem Bild nicht weils die Kamera verkackt hat ^^)


    Am Kopf und an den Kolben hat sich recht viel Kohle angesammelt, da lagen richtige Stücke auf den Kolben :huh:
    Keine Ahnung in wie fern das normal ist...



    Laufbuchsen sehen aufjedenfall noch gut aus :thumbup:

    Ventile wie erwartet auch ziemlich vergrintet:


    Also sauber machen :rolleyes:


    Fortsetzung folgt...
    Ventile einschleifen ging dann eigentlich recht schnell, das putzen war nerviger ^^

    Ich war die letzten Tage recht fleißig, trotzdem hat sichs länger gezogen als ich gedacht hab...
    Obwohl mir mein Vater oft geholfen hat bei so Sachen wie Motor raus wuchten etc.

    Nicht wundern, ich hab mir nicht die Mühe gemacht den Motor zu lackieren oder die Teile großartig sauber zu machen, hatte da einfach keinen Nerv dazu. Soll ja nur ein Winterauto werden, und dafür steckt schon viel zu viel Arbeit drin..

    Wenn die Karre fertig ist wird ne Motorwäsche gemacht dann passt das schon :D

    Kopf drauf und neuer Zahnriemen: (Wer findet den fehler an der Spannrolle? ^^)


    Alten Motor raus:


    Den gröbsten Rost im Motorraum und auf der Vorderachse abgeschliffen, mit Rostumwandler behandelt und Schwarz angesprüht:


    Ja der alte KW Simmering war etwas undicht #ugly


    Da schwebt der neue Motor ein :D


    Die aufhänge-Methode haben wir vom Schrottplatz gelernt :D So ein Sicherheitsgurt ist verdammt praktisch :D

    Und ER LÄUFT :D
    DsvrIYVnBXs
    Nicht Problemlos, aber als alles gestimmt hat war er sofort da :D
    Ohne Krümmer natürlich :thumbsup:

    Die Montage der Klammern am Krümmer war zwar etwas fummelig, aber ich hab zum Glück das passende Spezialwerkzeug ausgeliehen bekommen :thumbup:



    Erster Schritt ist getan, jetzt fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten fürn TÜV :wacko: