Zündapp Super Combinette - Neuaufbau

  • [Projekt]
', 0, ab); });

    Zündapp Super Combinette - Neuaufbau

    Hallo,

    nach einer längeren Zeit der Abwesenheit kann ich mich wieder einmal mit einem neuen Mopedprojekt zurückmelden. Dieses wurde schon länger aufgeschoben, nun soll es angepackt werden.

    Bei dem Moped handelt es sich um eine Zündapp Super Combinette, welche ich für einen geringen zweistelligen Betrag von einem Nachbarn kaufen konnte. Dieser fuhr die Zündapp früher selbst, fand aber nach seiner Jugendzeit keine Verwendung mehr dafür und lagerte sie in der Garage ein. Nach einigen Jahrzehnten bekam er dann selbst Lust darauf, das Moped zu restaurieren und zerlegte es komplett. Anschließend reichten dann weder Geld noch Zeit für das Moped, und so wurde es nie zusammengebaut. Leider wurden die zerlegten Teile nicht gereinigt oder konserviert, sodass sie sich zum jetzigen Zeitpunkt in einem schlechten Zustand befinden.

    Zusammen mit den Teilen konnte ich jedoch auch noch die passenden Papiere erwerben, welche glücklicherweise nicht verlorgen gegangen sind. Bei der Zündapp handelt es sich um ein Modell von 1961, somit ist das Moped mein ältestes.

    Aufgrund der vollständigen, aber sehr schlechten Basis ist ein kompletter Neuaufbau geplant. Dieser wird sich jedoch nicht wie andere bereits hier im Forum vorgestellte Aufbauten nicht innerhalb weniger Wochen abspielen, sondern deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, jedoch rechne ich damit, dass die Zündapp gegen Ende des Jahres fertig sein dürfte.

    Nachfolgend die ersten Informationen zum Fahrzeug und die geplanten Arbeitsschritte:

    - Den Motor habe ich bereits weitestgehend zerlegt. Zylinder und Kolben befinden sich aufgrund der geringen Laufleistung von ca. 4000 km in einem sehr guten Zustand, weshalb ich diesen Satz wiederverwenden werde.

    - Die Kurbelwelle wird ausgepresst und komplett mit neuen Lagern versehen

    - Leider kenne ich mich mit den Zündappmotoren nicht so gut aus wie mit anderen, weshalb ich mit der Teilebeschaffung gänzlich unvertraut bin. Kann mir dazu evtl. jemand Tipps, bzw. gute Adressen nennen?

    - Die Felgen an sich befinden sich noch in einem guten Zustand. Aufgrund der Tatsache dass es sich um Alufelgen handelt, denke ich, dass ich diese auch wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzen kann, die Speichen sind jedoch komplett verrostet, weshalb ich hier auf Neuteile zurückgreifen werde (sofern verfügbar).

    - Der originale Lack kann leider nicht mehr verwendet werden. Zu viele Stellen sind stark von Rost befallen und müssen zuerst behandelt werden, außerdem wurden einzelne Teile schon vom Vorbesitzer angeschliffen. Jedoch wird das Moped später wieder seinen originalen Farbton erhalten.

    - Das Hauptproblem an dem Moped ist der Tank: Dieser ist nicht mehr zu retten, das Chrom blättert großflächig ab und auch die Lackierung hat an dieser Stelle enorme Spuren. Der Tank wird also neu verchromt und beschichtet werden. Nun befindet sich zwischen der verchromten Fläche des Tanks und der lackierten Fläche ein goldener Zierstreifen, der vermutlich von Hand gezogen wurde. Gibt es spezielle Adressen, die solche Arbeiten immernoch durchführen?

    Ich denke, dass ich zuerst den Motor der Zündapp fertigstellen werde. Sofern es für die Super - Combinette noch ausreichend Teile gibt, wird dies auch das geringste Problem sein. "Kleinere" Arbeiten wie z.B. die Restauration der Sitzbank und des Tachos werden dann im Laufe der Zeit folgen.

    Unten hänge ich euch noch einige Bilder der zerlegten Teile an.

    lg und allen noch schöne Feiertage

    Joshua





























    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Bin schon bisschen neidisch. So eine will ich seit geraumer Zeit auch aufbauen. Gefällt mir neben einer Falconette am besten von den 60er Jahre Bauten.
    Ich wünsch dir viel Spaß, habe bis jetzt zu viel um die Ohren und noch keine richtige Basis dafür gefunden, scheinst du ja mehr Glück gehabt zu haben ;)

    Viel Spaß und lass was sehn!

    KS 50 WC TT Restauration
    --->Projekt: >klick<

    Verkaufe Zündapp Gabeln, Schutzbleche, Schwingen für 517,530,529,448,515, 510 etc. auserdem einiges für ZD!! Einfach melden!
    Hallo zusammen,

    auch wenn ich schon einige Monate lang nicht mehr hier aktiv unterwegs war/bin, interessiert vlt. doch noch den ein oder anderen der damals hier vorgestellte Aufbau der Super Combinette.
    Aufgrund der Tatsache dass es im Moment auch außerhalb des Moped - Hobbys einiges zu tun gibt, geht der Aufbau der Zündapp leider nicht ganz so schnell vorwärts wie die restlichen. Trotz allem gibt es einige Fortschritte:

    Der Motor ist so gut wie fertig. Außer den üblichen Dingen (Lager etc.) waren keine besonderen Arbeiten notwendig. Aufgrund des sehr guten Zustands von Kolben & Zylinder gehe ich davon aus, dass die auf dem Tacho angezeigten 4000 km der Wahrheit entsprechen.
    Das Technische am Motor ist somit erledigt, in den nächsten Wochen wird es nur noch ans Optische gehen, d.h. vor allem die von außen sichtbaren Motorteile wieder auf Vordermann bringen. Obwohl dies wie schon gesagt noch nicht geschehen ist, hier ein Bild des Motors.






    Desweiteren habe ich mich an die Sitzbank gewagt. Diese war extrem verrostet, jedoch konnte das Gestell wieder hergerichtet werden. Auch das Polster befindet sich noch in einem sehr guten Zustand. In der nächsten Zeit werde ich mich auf die Suche nach dem passenden Sitzbankbezug begeben. Leider habe ich im Moment keine Bilder der zerlegten Sitzbank, evtl. reiche ich hier noch etwas nach.

    Eine weitere "Baustelle" waren die Felgen der Super Combinette. Sowohl Felgenringe als auch Speichen waren wie auf den oberen Bildern zu sehen extrem verrostet. Die Felgenringe wollte ich ungern austauschen, da ich diese nach einigen Arbeitsstunden auf einen meiner Meinung nach wieder ganz ahnsehnlichen Zustand gebracht habe. Diese werde ich folglich auch wiederverwenden. Bei den Speichen sah das dann doch eine Nummer anders aus, hier mussten neue Speichen verwendet werden. Eingespeicht und zentriert wurde in der Zwischenzeit schon. Hier einige Bilder der fast fertigen Felgen.





















    Ebenso wie bei den Felgenringen habe ich mich auch bei anderen Teilen versucht. Der Vorher - Nachher - Effekt mit den oben gezeigten Bildern lässt meiner Meinung nach einen deutlichen Unterschied erkennen. Will beim Aufbau auch nicht alle Teile durch Neuteile ersetzen, sodass ich eigtl. zufrieden mit den wieder hergerichteten Teilen bin. Falls sich dies im Laufe der Zeit noch ändern sollte, werden hier selbstverständlich noch Neuteile bestellt.












    Was den Rahmen und die restlichen zu lackierenden Teile betrifft, so bin ich auch hier einige Schritte weiter gekommen.
    Die erste Schwierigkeit war, dass manche Teile durchrostet waren. Dies konnte aber glücklicherweise noch alles gerichtet werden. Schwierig war es hierbei vor allem, den Rost an den zahlreichen Ritzen (z.B. am hinteren Kotflügel) herauszubekommen. Hat aber glücklicherweise alles gut geklappt, sodass alle Teile ohne Probleme grundiert werden konnten.
    Diese liegen leider zum jetzigen Zeitpunkt im dunklen Keller, sodass ich auch hier nur sehr schlecht belichtete Fotos zeigen kann.
    An den grundierten Teilen wird jetzt noch gearbeitet, bevor sie dann im Frühjahr bei geeigneteren Temperaturen lackiert werden.










    Was die zu verchromenden Teile betrifft, so werden diese innerhalb der nächsten Wochen einem geeigneten Betrieb übergeben. Hier ist leider nichts mehr zu retten gewesen (siehe Bilder unten).




    Vlt. interessiert sich ja der ein oder andere noch für den gezeigten Aufbau, evtl. findet ja auch jmd. selbst wieder Gefallen daran, einen solchen durchzuführen! =)

    lg Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Hi,

    ich finde die Felgenringe sehen richtig gut aus. Die würde ich auch weiter verwenden. Bin der Meinung, das zwar alles was Neu ist gut aussieht, aber aufbereitet Teile verleihen dem Ganzen etwas mehr Charakter und Patina.
    Ich habe eine Maxi Nostalgie mit Rostansatz am Tank aber das lasse ich auch so. Ich kann einen Nagelneuen Rahmen bekommen, die Teile umbauen und habe ein perfektes Mofa, aber das mache ich nicht. In Würde gealtert strahlt für mich mehr aus, als ein Zustand 1+.
    Hey

    die Sitzbank sieht ja echt gut aus. Was mir aufgefallen ist, ist das Denfeld schild. Das sieht nicht mehr so toll aus.
    Wenn du das so lassen willst, für den Charakter des Mopeds; dann lass es natürlich so.

    Ich habe meins schwarz überlackiert und zwei tage später über 1000er Schmirgel gezogen. War hinterher ein top Ergebnis!!

    Gruß
    Lukas
    Hallo,

    danke dir!
    Zwischenzeitlich sind ca. 12 Fahrzeuge originalgetreu restauriert worden, die hier vorgestellte Zündapp soll keines davon werden, hierbei handelt es sich um einen Neuaufbau, der an einigen Stellen noch den alten Charakter des Mopeds aufzeigen soll. Das Schild wurde dabei bewusst nicht bearbeitet. Trotzdem danke für den Tipp!

    In der nächsten Zeit werde ich mich auf die Suche nach einer Firma begeben, die den Tank neu verchromt. Das dauert ja dann auch wieder eine Weile...

    lg Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Super Arbeit :thumbup:

    Find es gut wenn Die Alte Dame nach der Restauration noch a bissl Charakter hat...
    Bis ins kleinste aufgebaute Maschinen haben zwar auch ihren Reiz aber wenn man ihr an ein paar Stellen noch das Alter
    ansieht wirkt des meistens.... wie soll i sagen.... authentischer? ^^
    Deshalb stören mich auch die drei rostpickel auf meiner C50 ned (zerlegt war se natürlich trotzdem ;) )

    Wie wurden die Teile den bitte "eingelagert"??? des hintere Schutzblech sieht ja schlimm aus... obwohl des Alu is 8|


    Gummiteile, Motor-Zylinder-Getriebe Artikel im zuendapp-doktor Shop bei eBay!

    Guter Mann (auch für Sonderteile) Restauriert selbst Zündapps aller Art und kennt sich aus.
    Hallo zusammen,

    der ein oder andere hat vlt. schon daran gezweifelt dass an der hier vorgestellten Zündapp noch gearbeitet wird. Da kann ich glücklicherweise beruhigen, es geht wieder etwas weiter.

    Diese Woche habe ich vom User "doccolor" die originalen Farbtöne erhalten, an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön. Nächste Woche geht es also schon ans Lackieren der Zündapp. Das Metallicblau auf Rahmen und Anbauteilen werde ich selbst auftragen, den Tank kann ich mir leider erst zu einem späteren Zeitpunkt vornehmen.

    Was diesen angeht stehe ich momentan immernoch vor Problemen: Viele Firmen hier in Deutschland bieten das Verchromen für Privatpersonen nicht mehr an, sodass ich nur sehr wenig Auswahl bei den Betrieben habe. Ein Betrieb in Darmstadt hat mir schon grünes Licht gegeben, mit diesem nehme ich ebenfalls nächste Woche erneut Kontakt auf, da das Verchromen des Tanks ja auch wieder einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

    Erst nachdem der Tank neu verchromt wurde kann ich mich dann dem Lackieren der entsprechenden Tankflächen widmen. Anschließend wird von einem Fachbetrieb noch die Linierung durchgeführt werden, da ich mir eine solche ruhige Hand beim besten Willen nicht zumute ^^ Auch die entsprechende Farbe für die Linierung habe ich schon von doccolor erhalten.

    Ich freue mich auf jeden Fall auf das Lackieren nächste Woche, endlich nimmt das Moped dann auch erkennbar Gestalt, bzw. Farbe an.

    lg Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Hallo,

    habe in der letzten Woche wieder etwas mehr Zeit gefunden und die Zündapp lackiert. Der originale Farbton gefällt mir wirklich sehr gut an dem Moped, ich freue mich auf jeden Fall schon auf das fertige Fahrzeug. Bis dahin dauert es leider noch ein bisschen...

    Das größte Problem beim Aufbau ist nach wie vor der alte Tank. Mittlerweile konnte ich Kontakt zu einer Firma in Darmstadt aufnehmen, die laut telefonischer Aussage dazu bereit wäre, den Tank zu verchromen. Heute morgen habe ich den Tank verpackt und mal nach Darmstadt geschickt, in der kommenden Woche erhalte ich dann einen Kostenvoranschlag mit dem Endpreis.
    Dieser wird wahrscheinlich ziemlich happig ausfallen, aber letztendlich führt dann doch kein Weg an einer Neuverchromung vorbei, so wie der Tank aussieht - da muss es dann einfach gemacht werden.

    Außerdem bin ich mal genauer durch die ganzen Teile gegangen: Bis auf wenige Kleinteile (Klingel, Griffgummis usw.) habe ich eigentlich das komplette Moped zusammen. Momentan schaue ich mich gerade nach diesen fehlenden Teilen um, aber ich bin froh, dass ich vor allem die wichtigen Teile für die Zündapp (Doppelstoßdämpfer, Auspuff usw.) noch bekommen habe.

    In den nächsten Tagen und Wochen wird es also ans Zusammenbauen gehen. Leider habe ich im Moment nicht mehr so viel Zeit wie früher, da nach und nach alle Zu- (und leider auch Absagen) meiner Unibewerbungen ins Haus flattern. Anschließend geht es dann gleich noch an die Wohnungssuche für meine Freundin und mich, deshalb bin ich da ganz froh wenn ich noch ein paar freie Minuten für die Mopeds finde. Wenn der ganze Stress von wegen Uni, Wohnort, Umzug usw. durch ist, wird sich da auch wieder mehr dran machen lassen.

    Anbei noch einige Bilder der lackierten Teile als erster Eindruck wie es denn später aussieht. Klar, hier und da wird man dem Moped sein Alter ansehen, aber im Vergleich zum Ausgangszustand bin ich eigentlich schon zufrieden.

    Ich hoffe es gefällt auch euch soweit!

    lg Joshua




    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    ... und das Schrauben geht weiter.
    Habe in den letzten Tagen angefangen mit dem Zusammenbau, langsam aber sicher lässt sich ein Moped erkennen ^^

    Leider kann ich aufgrund der Lichtverhältnisse in der Garage nicht mit guten Fotos dienen. Sobald die Räder eingebaut sind wird sich das aber ändern.
    Innerhalb der nächsten Woche muss ich hinsichtlich meines Studienortes noch eine Entscheidung treffen, habe da die Möglichkeit entweder nach Heidelberg oder Tübingen zu gehen (und das bei meinem Abischnitt, lach ^^ ). Sobald das dann steht muss noch die passende Wohnung her.

    Ihr seht: Momentan ists nicht ganz so einfach mit der freien Zeit wie sonst. Trotzdem versuche ich natürlich, zwischendurch immer etwas an der Zündapp zu werkeln, die soll auf jeden Fall in den kommenden Monaten noch laufen.

    lg Joshua











    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peuvora33“ ()

    Schrauben drehn, Muttern drehn... ^^ Entschuldigung für den Vierfachpost, aber so recht scheint sich hierfür ja niemand zu interessieren - schade.

    Habe in den letzten Tagen wieder etwas mehr machen können. Außerdem hat sich in dieser Zeit ein Verwandter bereit erklärt, mir etwas zur Hand zu gehen, insofern ging es zu zweit dann auch deutlich spaßiger voran.

    Ich freue mich mit jedem angebauten Teil etwas mehr, endlich mit dem Moped auf die Straße zu können - ich hoffe auf jeden Fall, den anfänglichen Schrotthaufen nach und nach in etwas einigermaßen Ansehnliches verwandeln zu können.

    lg Joshua



    PS: Nicht wundern wenn die Sitzbank auf den Fotos noch etwas "schief" rüberkommt, die wurde nur für die Fotos aufgelegt und noch nicht am Rahmen befestigt.























    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Hallo,

    danke dir!
    Ja, die Farbe ist da wohl Geschmackssache, mir hätte bei einem solchen Moped rot beispielsweise gar nicht gefallen, das blau passt aus meiner Sicht super zu der Zeit ^^ Aber jedem das seine, sonst wärs ja auch langweilig...

    Ansonsten habe ich wieder einmal etwas weitergemacht...
    Elektrik ist fertig angeschlossen, außerdem habe ich die Züge so weit es geht alle verbaut. Vorne fehlt also nur noch die Bremse, die dann - sobald das Rad eingebaut ist - auch gemacht werden kann.

    Außerdem bin ich mit dem Scheinwerfer fertig.

    Gestern sind dann noch die Reifen und Schläuche gekommen, denke dass ich die auch in den nächsten Tagen verwenden kann, sodass die Zündapp auch mal umhergeschoben werden kann ^^

    Bilder des derzeitigen Standes hänge ich an. Nicht über die abgedeckte und abgeklebte Sitzbank wundern, ist nur als Schutz gedacht wenn an dem Moped noch gearbeitet wird...


    lg Joshua















    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Hallo,

    danke dir! Freut mich wenn dir die Zündapp gefällt! :)

    Mittlerweile bin ich auch schon wieder ein Stückchen weiter: Die Räder sind fertig eingebaut, die Super Combinette kann also schon rollen ^^
    Irgendwann in den nächsten Wochen kommt dann noch der Tank. Wenn dieser dann fertig lackiert und liniert wurde, ist die Zündapp fertig - hoffe dass dann alles gut klappt und sie demnächst schon auf der Straße zu sehen (und zu hören) ist...





    Momentan stehe ich noch vor einem Problem, bei dem ich eure Hilfe benötige:

    In den alten Prospekten von Zündapp die ich gefunden habe, ist meine Super Combinette (433) immer mit einem Aufkleber am Heck ausgestattet (weißer Aufkleber, umkreister Zündapp - Schriftzug).
    Leider finde ich ausschließlich weiße Zündapp - Schriftzüge, welche nicht umkreist sind. Außerdem werden Schriftzüge für das Heck der Super Combinette angeboten, auf denen nicht "Zündapp", sondern "Super Combinette" steht. Der Typenaufkleber befindet sich aber schon am Tank, weshalb mir das alles etwas komisch erscheint.

    Die Frage also: Welche Aufkleber würdet ihr für das Heck bestellen? Die für den Tank sind klar, jedoch will ich die Zündapp natürlich auch sonst original haben.

    Ich wäre euch jedenfalls für eure Meinung und Hilfe sehr dankbar!


    Wer will, der kann die Restauration der Zündapp auch gerne auf meiner Homepage mitverfolgen! Dort veröffentliche ich nach und nach meine Fahrzeugprojekte. Im Moment sind noch relativ wenige zu sehen, es werden aber von Tag zu Tag mehr. Würde mich über euren Besuch freuen, zumal sämtliche Fahrzeugbilder deutlich schöner hervorkommen als im verkleinerten Forumformat!

    Zündapp Super Combinette - jr-mopedss Webseite!


    lg Joshua
    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Hallo,

    wieder einmal kann ich mich mit Neuigkeiten zurückmelden: Der neu verchromte Tank ist endlich angekommen. Sieht wirklich klasse aus, habe es fast nicht für möglich gehalten, dass ich wirklich meinen alten in den Händen halte, aber es war dann doch so, lach.
    Obwohl bei dem alten Tank sämtliche Lack- und Chromschichten an den unterschiedlichsten Stellen aufgeplatzt sind und somit die gesamte Oberfläche extrem uneben machten, ist davon nach der Neuverchromung nichts mehr zu sehen - perfekt!

    Um die Spannung auf die fertige Zündapp bei euch noch etwas zu erhalten, gibt es hier noch keine Detailfotos des Tanks. Stattdessen bekommt ihr einen Einblick in die Arbeiten, die nun am Tank folgen.
    Leider kann direkt auf das Chrom nicht lackiert werden, weshalb die zu lackierende Fläche erst behandelt werden musste. Anschließend wurde nach dem Abkleben der Seitenteile das Blau aufgetragen. Nach dem erfolgreichen Trocknen der Farbe wurde erneut abgeklebt, diesmal für den goldenen Streifen, der den Übergang von der Chrom- zur Lackschicht darstellt. Das ist momentan der aktuelle Stand, von dem auch die unten angehängten Bilder sind. Nächste Woche folgt die Vorbehandlung und das Auftragen des Goldstreifens. Anschließend muss der Tank nur noch verbaut werden, dann wäre die Zündapp soweit fertig.

    Langsam aber sicher kommt es zum Ende! =)

    Viele Grüße

    Joshua


    Besucht mich auch auf meiner Homepage!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peuvora33“ ()