Fotografen hier ?

', 0, ab); });

    Fotografen hier ?

    Moin Leute, wollte mal wissen ob es hier ein paar Hobbyfotografen gibt ?
    Ich bin unterwegs als Hobby- und Eventfotograf...
    Mein Equip:
    Kamera: Nikon D7000
    Objektive: Nikkor 50mm f/1,4, Nikkor 18-55mm f/3,5, Nikkor 55-200, Walimex 8mm fisheye, Nikkor 105 Macro f/2,4
    Blitz: Metz AF 50 Digital mit eneloop Akkus
    Stativ: Manfrotto 190CXPRO4
    Rucksack: Lowepro Flipside 400
    Sonstiges: Lee Filter Basic-Set, Lee Blitzfilter, Kabelferauslöser, Yongnuo Funkauslöser für Blitz, für jedes Objektiv POL und UV-Filter









    Punkt.
    Hey ;) Deine Ausrüstung ist echt super! viele verschiedenen gute Objektive! ;)

    Bin auch so hobbymäßig unterwegs, mein equipment beschränkt sich jedoch noch sehr :D

    Canon EOS 1100D
    EF-S 18-55mm 1:3,5-5,5 IS

    joar bin aber lange nicht so gut wie du ;D Kenne mich jedoch in der Materie relativ gut aus, genau wie mit Photoshop. Bei mir hindert mich mein Geld sonst hätte ich shcon lange die 550D und nen neuen Blitz sowie ein Festbrennweiten objektiv :D Als nächstes Werde ich mir wohl nen Fernauslöser kaufen ^^

    EDIT: Darf man fragen wie lange du bei dem Autobahnbild belichtet hast und wieviel Verkehr dort war?

    Hier mal nen paar von meinen Bildern, wer lust hat kann ja mal durchgucken (alle verkleinert, falls jemand das original will eben sagen). was vllt auffällt ist, dass ich viel mit tiefenschärfe mache aber auch langzeitbelichtung finde ich ziemlich dope ^^ findet man bei dir ja auch wieder:
















































    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Badmax“ ()

    Besitze seit 4 Wochen auch die Canon EOS 1100D ...

    Jetzt würd mich mal interessieren wie du das mit der Langzeitbelichtung machst bin nochn blutiger anfänger was das angeht :D

    Bissl gespielt hab ich auch schon ... find das mit dem Verschwommenen Hintergrund eigentlich am Geilsten ...

    Möchte mir allerdings als Nächstes ein Fisheye hohlen ;)
    ach der herr hat also einen dienst pc... nom nom nom... hast du auch son metalldings auf deinem schreibtisch wo "herr pfistererer" drauf steht? :D
    auch wenn du drölfmeter groß bist ich müsste jedesmal lachen (und wer dan ganz schnell wieder arbeitslos :D aber das wärs wert! )
    Das Autobahnbild ist glaub 25sek. belichtet, weil wenig Verkehr dort war.
    @P4R: Du stellst die ISO (Lichtempfindlichkeit) auf 100, nimmst eine große Blende z.B. f/18, befestigst die Kamera auf ein Stativ oder ggf. auf soein Reissack und drückst ab, am besten mit einem Fernauslöser ansonsten mach Selbstauslöser an.
    Bei den angegebenen Werten musst du natürlich ein bisschen Variieren.
    Und für Tiefenschärfe nimmst du eine größere Blende, kleiner Abstand vom Objekt und dabei eine große Brennweite

    @Badmax: Habe am Anfang auch sehr viel Lightpainting gemacht...
    So wie ich das sehe machst du ja soeine Art Streetfotografie, dafür ist eine 50mm Festbrennweite garnichtmal verkehrt.
    Die macht echt saugute Bilder Canon EF 1,8 / 50 mm II Normalobjektiv für Canon EOS gebraucht in ovp on eBay!

    Achso, nehmt zum Bearbeiten Adobe Photoshop Lightroom 4, ist einfacher und hat auch sehr viele Funktionen und ein Aufsteckblitz ist auch sehr wichtig, für Preisbewusste die Marke Yongnuo mal in betracht ziehen ;)
    Punkt.

    Prima 4 EVER schrieb:

    Jetzt würd mich mal interessieren wie du das mit der Langzeitbelichtung machst bin nochn blutiger anfänger was das angeht
    Du gehst bei deiner EOS 1100D in den Tv Modus. Dann kannst du mit dem Drehrad hinterm Auslöser die Verschlusszeit einstellen, die Blende wird jedoch noch automatisch geregelt. ist für den Anfang leichter. Später kannst du dann auch auf M fotografieren. Dort sind sowohl Verschlusszeit als auch Blende manuell. Ich würde dir empfehelen im Internet Infos über die Funktionsweise und die Auswirkungen von Blende, Verschlusseit und Iso zu besorgen. Dann geht das alles viel einfacher und man weiß, welche Funktion wofür gut ist. Blende ist auch sehr wichtig. aber z.b. das Bild in der Stadt mit den Verwischten lichtern von Autos oder wo ich meinen Namen gezeichnet habe sind im Tv modus entstanden. Weil ich dort auf dcer Straße nachts unterwegs war mit nem Kumpel hatte ich keine Lust die Blende auchnoch manuell zu stellen ^^ Wichtig bei solchen Bildern ist, dass die Kamera komplett still ist. Also ohne stativ wird das nix. Und am besten noch nen Fernauslöser damit du die Kamera nicht berühren musst. ;)

    @Eti,
    Ja über eine Festbrennweite hatte ich wie gesagt auch nachgedacht weil dort die Blende einfach geiler ist ^^ Aber momentan fehlt es an Geld und die nächsten 50 euro gehen für meine Schreckschussmunition drauf :D

    EDIT: hatte ganz vergessen, haben auchnoch ein 35-75mm EF Objektiv von Canon welches 18 Jahre alt ist :D macht immernoch top bilder ^^

    EDIT2:

    Was so ein bischen Tonwertkorrektur und Gradiationskurvenanpassung doch ausmacht ^^
    Original Rohdatei:



    mit Tonwertkorrektur und Gradiationskurven sonst nix:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Badmax“ ()

    stromkästen, bänke oder so eigenen sich auch zeitweise als stativ-ersatz ;D

    manche streiten sich noch darüber ob das ef 50/1.8 aus der ersten oder zweiten version schärfer ist... Was klar ist, das aus der zweiten version ist eher für die einsteiger gedacht und die Materialanmutung... Vollplastik gegen metall - aufjedenfall bringt die erste Version in ebay momentan mehr. Und bei mir liegt neben ein paar anderen Sachen die erste Version rum -- Natürlich mit dem Qualitätscheck-aufkleber von damals... Und damals ist 25 Jahre her ;D
    Hat zwar keinen schnellen AF-Motor (alias usm) aber ist auch mal ganz nett mit nem Objektiv Bilder zu machen, dass man im manuellen modus noch etwas feinfühliger einstellen kann..

    Es gibt viele gute alte Objektive ;)


    bisschen Zeugs hab ich auch - leg aber nicht wirklich Wert drauf, man braucht nicht sonstwas an Geld auszugeben um gute Bilder zu machen, genauso gibt es keine Garantie, dass man mit teuren Zeugs keine schlechte Bilder macht.
    Aber Fotograf: würde ich definitiv vermeiden soetwas über mich zu sagen. Allein schon aus respekt den richtigen Fotografen gegenüber - ich verdien weder Haupt noch Nebenberuflich damit Geld. Deren wissen / können will ich mir nicht anmaßen.
    Leider darf sich auch jeder heiopai "fotograf" nennen... Ist eine nicht geschützte Berufsbezeichnung..
    Und beim vorletzten Bild von Eti, frag ich mich schon ob es gewollt war oder irgendwas schief gelaufen ist^^
    So dann muss ich wohl auch mal bilder von mir hier reinstellen :D

    Hab jetzt nur meine Lieblingsbilder reingepackt :)

    Die Beiden wurden mit Bildautomatik geschossen



















    Und jetzt noch beide Bearbeitet





    Habt ihr Tipps für mich?

    Ich seh das Fotographieren als Hobby an :D finds einfach schön mach eh recht viele Fotos mim Handy aber dass kann man nicht vergleichen :)

    Hab letztens noch ein Foto gemacht aber da war die Spiegelreflex nicht zur hand musst das Handy herhalten fand ich aber auch gut ^^

    ach der herr hat also einen dienst pc... nom nom nom... hast du auch son metalldings auf deinem schreibtisch wo "herr pfistererer" drauf steht? :D
    auch wenn du drölfmeter groß bist ich müsste jedesmal lachen (und wer dan ganz schnell wieder arbeitslos :D aber das wärs wert! )
    Das Foto mit dem Handy entstand mit dem "neuen" Samsung Galaxy S3 ...

    Möchte mir ein Stativ zulegen das 15 cm ding das dabei war ist ein Witz :D

    So jetzt steht die Qual der Wahl mal wieder an

    1 Bein Staiv
    - Leicht
    - Schnell aufgebaut

    3 Bein Staiv
    - Relativ große grundabmaß
    - Kein Kippen möglich was in dem Fall super ist

    Was nutzt ihr?
    ach der herr hat also einen dienst pc... nom nom nom... hast du auch son metalldings auf deinem schreibtisch wo "herr pfistererer" drauf steht? :D
    auch wenn du drölfmeter groß bist ich müsste jedesmal lachen (und wer dan ganz schnell wieder arbeitslos :D aber das wärs wert! )
    billiges 3 bein
    das muss man zb nicht irgendwo anlehnen wenn man mal vor hat selber aufn bild zu sein ;D
    Das relativ große Grundmaß ist isofern kein Problem wenn man nicht nur mit der Kameratasche sondern mitm normalen rucksack loszieht (ich persönlich mag nicht die Kameratasche ewig umhängen zu haben.. d.h die Stopf ich auch lieber in den Rucksack) Ein Billigstativ ist zwar nicht das Stabilste, aber mit selbsauslöser hats bis her eig immer getaugt... bei viel Wind natürlich wiederum nicht, aber dann hab ich auch keine so große Lust rauszugehen...
    Aber meins (hama star 300 - gebraucht aus ebay :D) kommt auch so stabilitätsmäßig an die grenzen wenn man schwerere Objektive nimmt :D dann neigt es evtl zum runterklappen (hab ich mir geholt als ne dslr noch in weiter ferne war)
    Wenn der stand zu instabil ist kann man versuchen noch was an den verbindungen zu den beinen festzumachen bzw gewicht draufzulegen^^
    Nicht ideal aber reicht für mich aus und - das ein stativ das 6euro mit versand gekostet hat nicht so gut st wie eins für 100euro ist nicht weiter verwunderlich :P
    Genauso wie auch billige Filter die Bildqualität herabsetzen (teure auch - generell alles was zwischen sensor und objekt ist, nur eben in nem anderen umfang) ist das gesamtpaket was man bei nem günstigen Stativ bekommt auch schlechter -- Aber für mich erfüllts die funktion als Gegenstand auf die man mal die Kamera schrauben kann
    Schnell auf und zusammengebaut ist es eig auch - solang es nicht um jede einzelne sekunde geht würd ich fast sagen es ist eher irrelevant
    Zum zusammenbauen braucht man in der Regel (wenn die kamera unten is) nich länger als 5 sekunden^^

    Beim Einbein hast du dich immernoch als verwacklungsquelle dranhängen (ohne es anzulehnen - und dann kann es umfallen - also bei langzeitbelichtungen auch eher nicht ideal) ;D Ist dafür für mitzieher etwas besser geeignet (auch wenn man eim Kopf vom dreibein auch die Klemmung soweit aufdrehen kann, dass es eig kein widerstand mehr gibt) Rumlaufen mitm ausgefahrenen 3bein sieht natürlich bescheuerter aus ;D

    @Eti: Du weißt aber als Fotograf schon wie man Objektive richtig bennent?^^ So mit der Blende...

    nöp schrieb:

    @Eti: Du weißt aber als Fotograf schon wie man Objektive richtig bennent?^^ So mit der Blende...


    :D Schon, aber ich kenn se nicht Auswendig :D Außerdem glaub ch kaum das des hier jemanden bockt :P

    @P4R: 3 Bein Stativ ist aufjedenfall allgemein tauglicher als ein 1 Bein Stativ, welches man eigentlich bei Mitzieher einsetzt, Mitzieher kann man aber auch mit einem 3 Bein machen, wenn sich der Kopf horizontal leicht bewegen lässt. Kauf dir ein gutes gebrauchtes Stativ, ich halte von so klapprigen dingern nichts :D
    Und ein Fotorucksack sollte man auch haben, um sein equip sicher zu Transportieren, ich ziehe hier die Lowepro Flipside serie vor, da man nicht von hinten den Reisverschluss aufmachen kann, so ist man sicherer vor Taschendieben, der Reisverschluss befindet sich am Rücken und mithilfe eines Riemen den man sich umschnallt kann man den so nachvorne drehen und sofort seine sachen rausnehemn. Zudem stimmt der Preis.
    Punkt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „xXetiXx v2.0“ ()

    jou etienne, war mir nur aufgefallen - zoom mit ner durchgehender 3.5er blende oO ;D vll etwas bös geschrieben, aber ned so gemeint^^

    Klapprige Dinger sind auch nicht ideal :D Wenn die klemmen bei meinen offen sind wackelt meins wie´n Kuhschwanz D.h es ist eher was für Windstille, ansonsten würd ich die Kamera nicht unbedingt komplett allein lassen^^ Aber zum im Bach versenken wär ein anderes zu gut^^
    jop oder kameratasche + rucksack, auch wenn ich eig nach ner größeren tasche schauen wollt - bzw eti... Was würdest du denn vorschlagen so zum mitschleppen von nem von der größe größeren mittleren tele (70-300) und schnellen tauschen (meist ist ein 17-55/2.8 drauf) empfehlen? Momentan passt nur eins von den zooms in die kameratasche und beim tele ist es schon ziemlich eng :D
    Irgendwie find ich die Lösung mit ner Luftpolsterfolie und Visierbeutel nicht ideal XD


    leider komplett ohne fokus :D War einfach schon zu dunkel damit der funktioniert hätte und hab erst später nen ordentlichen trick gefunden wie man ihn austricksen kann XD (indem man den sender für die externen abmacht und dann er eben ganz normal messblitze mitm internen blitz fürn fokus nimmt)
    Aber gefällt mir trotzdem
    Also ich kenn jetzt auch nicht jeden Rucksack, kann dir jetzt natürlich den Flipside 400 AW empfehlen, da passt genug rein, da kannste auch noch nen Systemblitz reinpacken :D
    Zum Fokusieren hat Nikon ein sehr starkes AF-Hilfslicht, weiß jetzt nich wie hell das Licht von der Canon ist. Habe aber immer eine Taschenlampe dabei, kann euch hier die Firma LED Lenser empfehlen, Die LED Lenser P7 reicht allemal zum Fokusieren auf 200m.
    Punkt.
    Licht?! Das zieht eher die Dunkelheit an, als dass es leuchtet ;D
    Haben die wohl komplett vergessen... Hat nurn lämpelche gegen rote augen und als selbstauslöser anzeiger - das eigentliche af-hilfslicht kommt bescheuerterweise bei meiner Kamera vom integrierten Blitz... Und der ist deaktiviert wenn was oben draufsteckt.
    vll würde er auch mitn aufsteckblitz Hilfs/Messblitze aussenden aber nich mitm funketeil und auch nicht mit langsamen yongnou´s rundrum^^ XD
    D.h mehr als anleuchten oder was einfacher ist - kurz den sender abziehen (darauf kam ich dann 5 bilder später aber dann war der himmel schon ganz dunkel gewesen^^) bleibt mir wohl nich übrig...

    D.h du bist eher für nen Rucksack statt ner kameratasche in nen normalen rucksack zu stecken^^


    bin gerade mal die aktuellen kameras durchgegangen... :D beschäment soetwas... die ohne integrierten Blitz haben überhaupt keine möglichkeit ein Hilfslicht auszusenden... und bei allen anderen geht es auch nur über den internen Blitz.. Vermutung bestätigt - Canon hat für mich definitiv was verpasst^^
    bin bisher auch immer mit taschenlampe losgezogen wenns dunkler wurd, da hat canon echt was verpennt

    Hab ne 550d mit 17-85 "immerdrauf" objektiv und n 8mm wallimex fisheye ( letzteres ist nur für partyfotos gut , weil hammerharte schärfefehler nach nem sturz hat...:D)