Bekomme Piaggio SI Montecarlo 1986 50km/h nicht zum laufen

', 0, ab); });

    Bekomme Piaggio SI Montecarlo 1986 50km/h nicht zum laufen

    Hallo!
    Ich habe vor einigen Wochen bei Ebay für 160 Tacken eine SI Montecarlo Baujahr 1986 50km/h Version erworben.
    Der Motor der dort eingebaut war, verursachte Schleifgeräusche im Inneren (schätze Kurbelwellenlager da es am Polrad nicht lag).
    Mit diesem Motor und dem SHA 12/12 mit 44er Düse habe ich komplett kein Standgas gehabt, egal wie ich ihn einstellte.


    Jedoch mit ca 1/4 Gas blieb der Motor an und fuhr dann auch rund 40km/h.
    Ich habe den Vergaser in Benzin eine Nacht eingelegt, alle Bohrungen gereinigt, Zündkabel und Stecker getauscht,
    Zustand blieb jedoch der Gleiche. (Kein Standgas möglich)


    Also dachte ich: Schön, neuen Motor und Vergaser in Ebay besorgen und auf gehts!
    Ich fand bei Ebay einen passenden Moped Motor welcher butterweich dreht und nicht schleift.
    Neuen SHA 12/12 habe ich auch gleich besorgt.
    Zündfunke ist da, jedoch springt sie jetzt mit dem neuen Motor erst gar nicht mehr an.
    Wenn ich den Choke ziehe dreht sie mal bei Vollgas ganz kurz aber das war es auch dann.
    Habe bisher eine 44er und eine 51er Düse probiert jedoch bekomme ich den Motor einfach komplett nicht zum laufen.
    Sobald ich mit Strampeln aufhöre tuts sich auch beim Motor nix mehr.. Blinker und Licht funktionieren aber!
    Was könnte mir helfen meine Problematik weiter eingrenzen zu können?


    Ich hab schon an dem Ding über 15 Stunden geschraubt und weiß einfach nicht mehr weiter...


    Dinge die ich bereits gemacht habe:
    -Frisches Benzin
    -Neuen Dellorto SHA 12/12 montiert.
    -44er und 51er Düse probiert
    -Luftflilter gereinigt
    -Neuer Spritschlauch und Benzinfilter
    -Beide Düsen mit und ohne Luftfilter getestet
    -Zündspule gereinigt
    -Zündkabel ersetzt
    -Verschiedene Zündkerzen probiert
    Hallo,
    die Moped-Version müsste eigentlich eine elektronische (kontaktlose) Zündung haben. Oder hat sie die normale Kontaktzündung mit Blinkerspule? Hat dein neuer Motor die gleiche Zündung wie der alte?
    Läuft der Motor wirklich kurz oder dreht er nur durch?

    Beim ersten Motor hört es sich nach Falschluft an. Eventuell Kurbelwellensimmering, Gehäusedichtung oder keine Vorverdichtung mehr (Verschleiß am Einlass).

    Beim neuen Motor könntest mal (wenn er eine Kontaktzündung hat) Unterbrecher und Kondensator tauschen. Auch das Kabel was von der Zündung zur Zündspule geht ist oft gebrochen und geflickt. Bei elektronischer Zündung wirds schwieriger. Ist die Kerze nach den Startversuchen nass? Oft sieht man zwar einen Zündfunken, aber der reicht nicht aus.
    Die Bedüsung dürte sich eigentlich nicht so extrem bemerkbar machen, dass der Motor nichtmal anläuft.

    Gruß Simon
    Beide Motoren sind Kontaktzündung.

    (Gummipropfen auf den Polrädern, darunter Unterbrecherkontakte)

    Der alte Motor und der neue Motor haben sich etwas vom Kabelbaum unterschieden, welchen ich angepasst habe.

    Der alte Motor hatte einen Runden Stecker mit 3 Kabeln drin,welche dann zum Kabelbaum des Fahrzeuges an den Stecker angeschlossen werden, und der neue Motor hatte diese Kabel einzeln mit Flachsteckern ohne den Runden Plastikstecker. Habe jetz einfach alles
    mit Flachsteckern verbunden, Licht und Blinker funktionieren tadellos.

    Also der neue Motor zündet nur mal ganz kurz je nach Glück und wenn man am Gas rumspielt...Kerze ist dann dementsprechend Nass!
    Ohne Auspuff habe ich es geschafft dass sie mit Vollgas ganz kurz angefahren ist...
    Hab das Polrad noch nicht abgemacht weil ich keinen Abzieher habe!

    Kann es sein dass wenn die Zündung nicht richtig eingestellt ist auch generell kein Leerlauf bzw Standgas möglich ist?
    Hab nämlich ein paar mal rumprobiert und kriege es entweder hin dass sich fast gar nix tut oder sie halt mit viel
    Gas fährt.


    Wenn die 44er Düse zu klein wäre müsste sie doch dann zumindest Standgas haben??