Zusammenbauen einer Fliehkraftkupplung am Beispiel der Peugeot 103

', 0, ab); });

    Zusammenbauen einer Fliehkraftkupplung am Beispiel der Peugeot 103

    Hallo,

    da ich schon von vielen Seiten gefragt worden bin wie eine Fliehkraftkupplung ordnungsgemäß zusammengebaut wird stelle ich hiermit eine öffentliche Anleitung dazu ein, in der Hoffnung sie kann einigen mit "Kupplungsproblemen" weiterhelfen. Ein guter Freund der Familie diente hierbei als "Teilehalter", nicht dass ihr denkt ich hätte in meinem Alter solche Hände ^^

    Ich schicke die Bilder in der Reihenfolge wie die Kupplung montiert wird, d.h. ich habe beim Zusammenbauen von meiner nach jedem Schritt ein Bild gemacht, wenn irgendwas nicht zu erkennen sein sollte fragt ruhig nach!

    Im ersten Bild sieht man die komplette zerlegte Fliehkraftkupplung. Das 2. Teil von rechts ist auf dem Foto schon mit den Kugeln bestückt, sind genau 6 Stück. Diese kommen in die entsprechenden Ausbuchtungen auf der Scheibe. Im 2. und 3. Bild seht ihr den nächsten Schritt: Das beim Anfangsbild an der 3. Stelle von rechts liegende Teil wird auf die Scheibe mit den Kugeln gelegt, darauf kommt die an 4. Stelle liegende, kreuzförmige Scheibe (im 3. Bild sieht man es besser da es von nahem gemacht worden ist).

    Dieses Teil lässt man danach erstmal links liegen und wendet sich dem ganz rechten Teil zu (Angaben zu der Richtung sind immer aufs 1. Bild auf dem alle Teile zu sehen sind bezogen). Auf dem Bild sieht man 3 kleine Ringe die über dem rechten Teil liegen, diese werden in der Reihenfolge wie sie daliegen von links nach rechts auf das rechte Teil gesteckt (Siehe Bild 4 + 5 + 6).

    Nachdem ihr das gemacht habt werden die 2 großen Teile (Zum einen das mit den 6 Kugeln drin und das das du gerade mit den 3 Ringen bestückt hast) zusammengefügt (Bild 7). Das ist etwas kniffelig, da möglichst wenig dabei verrutschen sollte. Das Teil mit den 6 Kugeln wird so hineingelegt dass die schon oben erwähnte kreuzförmige Scheibe oben zu sehen ist. In Bild Nr. 8 wird noch der verbliebene kleine Ring auf die Konstruktion gelegt, zusammen mit dem übrig gebliebenen schwarzen, etwas größeren Ring (Bild 9)
    Jetzt ist es eigtl. fast fertig, nur noch ein Schritt fehlt bis die Kupplung komplett ist: Das große, glockenförmige Teil (im ersten Bild ganz links) wird auf das Teil gelegt dass ihr gerade zusammengebaut habt. (Bild Nr. 10)

    Das wars eigtl., jetzt ist die Kupplung komplett und kann verbaut werden
    Hoffe ich konnte euch hiermit ein bisschen helfen, fragt wie gesagt ruhig wenn ihr Schwierigkeiten habt oder noch was wissen wollt! Ich empfehle euch auf jeden Fall noch eine zweite Person, spätestens beim Einbauen der Kupplung an das Mofa kann eine helfende Hand nicht schaden, da so wenig wie möglich an der fertigen Konstruktion verrutschen oder verwackeln soll...


    Bild 1 (Komplettansicht): bilder-hochladen.net/files/cbnm-i-jpg.html
    Bild 2: bilder-hochladen.net/files/cbnm-j-jpg.html
    Bild 3: bilder-hochladen.net/files/cbnm-k-jpg.html
    Bild 4: bilder-hochladen.net/files/cbnm-l-jpg.html
    Bild 5: bilder-hochladen.net/files/cbnm-m-jpg.html
    Bild 6: bilder-hochladen.net/files/cbnm-n-jpg.html
    Bild 7: bilder-hochladen.net/files/cbnm-o-jpg.html
    Bild 8: bilder-hochladen.net/files/cbnm-p-jpg.html
    Bild 9: bilder-hochladen.net/files/cbnm-q-jpg.html
    Bild 10: bilder-hochladen.net/files/cbnm-r-jpg.html