50er oder 70er Athena ?

', 0, ab); });

    50er oder 70er Athena ?

    Hallo liebes Forum,

    Ich melde mich mal auch wieder zu Wort nach einer etwas längeren Mofapause . Ich kann jetzt an eine Prima 5 rankommen und habe einige Fragen zu den Athena Kubiksätzen ( 50er u. 70er )

    1. Muss ich beim 50er Athena was verstärken ? ( Kupplung , Lager , KW ) Wie sieht das beim 70er aus ?
    2. Sind die Athena Zylinder von langer Haltbarkeit ? ( wenn man sie nartürlich richtig fährt )
    3. Was schaffe ich ungefähr mit folgenden Setup : 50er Athena , 12er Bing , 15er Ass, Rennluffi, p3 + Chrompott , 11:42

    Ich bin mir nicht sicher ob ich mir einen 50er oder 70er Satz holen soll .
    Am besten wäre , wenn ihr mal ein paar Vor und Nachteile aufzählt und sich Leute zu Wort melden , die einen 50er oder 70er von Athena fahren .
    Das Mofa sollte Alltagstauglich und zuverlässig sein !

    Würde mich über eure Hilfe sehr freuen !

    MfG René :thumbup:
    nach fest kommt ab ! #lehrer

    Hercules ist Deutsche Wertarbeit
    50er
    +keine verstärkungen
    -hohe drehzahl
    -hoher spritverbauch (haben beide)

    70er
    +mehr drehmoment
    +muss man kein vollgas fahren, um voran zu kommen
    - muss meistens kupplung verstärkt werden


    zur haltbarkeit:
    kannst glück haben, aber auch pech
    vor dem einbau aber auf jeden fall mad dorch den zylinder fühlen, ob an den kanälen ein grad vorhanden ist

    ossi schrieb:

    der vorteil beim 70er ist noch ein bisschen weniger spritverbrauch und weniger auffäligkeit da er bei gleicher geschwindigkeit nicht so hoch drehen muss
    Ähm, bei gleicher Geschwindigkeit nicht so hoch drehen muss? Hat das nicht eher mit Übersetzung zu tun?

    Ich denke der Spritverbrauch wird dadurch weniger, weil man nicht soviel Vollgas wie beim 50er geben muss für das gleiche Ergebnis, deswegen...
    Feilst du noch oder fährst du schon? :D