Fußrasten bei Puch Maxi - Wie anbauen?

', 0, ab); });

    Fußrasten bei Puch Maxi - Wie anbauen?

    Hallo.

    Da meine Tretkurbel (an Puch Maxi S) ziemlich fürn Hintern ist habe ich beschlossen, sie durch Fußrasten zu ersetzen und mein Mofa auf Anschieb-Mofa umzurüsten

    Diese Rasten sollen es sein:




    Die Frage:

    Wie und wo müssen die rein?
    Müssen die da rein, wo sonst die Tretkurbel drinsitzt?

    Wie krieg ich die rein? Kann ich die auf der einen Seite abziehen, durchstecken und dann wieder rauf? Einfach nur durch geht jedenfalls nicht. :D

    Weiß jemand bescheid?
    Wäre cool, wenn mir jemand helfen kann :thumbup:
    Ich hatte zwar dieses Modell da noch nicht drauf, aber ich nehme mal an sie werden so montiert wie du schon vermutet hast.
    Sprich, Tretkurbel raus, Fußraste auf einer Seite runter, dann durchstecken und auf der anderen Seite die Fußraste wieder drauf.
    Dann sollte die Sache halten.

    Alles andere würde keinen Sinn machen.


    " Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt "
    __________________________________________________________

    >>Bitte Supporten !<<
    Danke :)

    andi99 schrieb:

    Ich hatte zwar dieses Modell da noch nicht drauf, aber ich nehme mal an sie werden so montiert wie du schon vermutet hast.
    Sprich, Tretkurbel raus, Fußraste auf einer Seite runter, dann durchstecken und auf der anderen Seite die Fußraste wieder drauf.
    Dann sollte die Sache halten.

    Alles andere würde keinen Sinn machen.

    stimmt genau :) hab die gleichen bzw meine waren etwas anders von dem gummi her. allerdings hab ich meine gekürzt auf beiden seiten nen paar cm. finde die so viiiieeeeelll zu lang

    edit: achja und du musst damit rechnen das sie sich drehen nach ner zeit. das kannste nur beheben indem du nen kleines loch da in den rahmen bohrst und durch die fußraste und dann ne schraube durch.

    da sind ja so zwei verdickungen in der mitte, zwei so ringe.

    passen die durch die löcher?

    EDIT: Nur zum Vergleich. Kennt evtl. jemand Fußrasten, die nach dem selben Prinzip funktionieren, aber evtl. kürzer sind und sich nicht drehen?

    Es muss eine Stange in der Mitte sein, die Tretstange (das ding, ohne die eigentlichen Kurbeln) muss weggeflechst werden, der Vorbesitzer hat Stange und Kurbeln zusammengeschweißt. :S Jetzt ist die Kurbel lose, und muss raus, geht leider nur mit Gewalt :thumbdown:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „orlandoo16“ ()

    die ringe in der mitte bzw an beiden seiten sind sprengringe die kannste mit ner zange aufmachen und abziehen an einer seite, dann durchschieben und den ring wieder rüber und dann das fußrastengummi. is dazu da damit die nichtmehr rausrutshen kann